Kreisklasse A2 Karlsruhe

»Schwalben-Schwarm« am Haberacker


FC Südstern
Karlsruhe
SG
Stupferich II


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Johannes Schmidt-Kessel

Tipp
3:1

Vorbericht
Südstern spielt zuhause und hier bei »Lotte« kann der »Stern« wirklich gut. Dreizehn von 17 Duppen erhielt der Hausherr als Hausherr; in den letzten fünf Heimspielen holte der Neunte satte 13 von 15 Strichen (14:4). Die Heimmacht gegen den fernagilen »Pelzmüller«, der immerhin von überschaubaren 10 Gesamtpunkten 9 in der Ferne einreichte. Doch zum aktuellen Zeitpunkt geht gerade gar nichts mehr … sechs Niederlagen in Serie (3:21) und 342 Minuten ohne Treffer. Der zweitlausigste Sturm (15) findet die Ladestation nicht; nur 4 Punkte trennen den Dreizehnten vom Letzten. Kann der heimische FC mit einem Sieg auf Platz 6 vorpreschen? Letztes Jahr im Mai konnte man die SGS II mit einem 4:2 besiegen .. Im Anschluss standen die »Heimlinge« auf Rang 9; die Gäste auf der Dreizehn. Da hat sich nichts geändert …


SVK
Beiertheim
VfR
Ittersbach


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Niklas Loesch

Tipp
3:1

Vorbericht
Der Beiertheimer Höhenflug wurde am letzten Spieltag unsanft beim FC Südstern beendet (0:3). Der Sechste mit der bescheidenen Heimspiel-Bilanz (2:0:2, 7:7) im tristen Niemandsland und hoffentlich vor dem siebten Saisonsieg (6:1:5). Der schwächste Sturm (49) rollt vom Berg hinunter um sich im Euro-Eck zu behaupten. Der Drittletzte aus Ittersbach verlor die letzten beiden Einsätze (4:13) und funkt SOS. Ein Blick in die Vergangenheit und in beiden Lagern werden Erinnerungen wach. Sebastian Vettel holt seinen zweiten Weltmeistertitel; Ralf Rangnick scheidet erschöpft bei Schalke 04 aus und in Beiertheim tobt das Landesliga-Spiel zwischen dem SVK und dem VfR (2011). Der Gast setzt sich mit einem 4:3 durch.


FC Viktoria
Jöhlingen
SC
Neuburgweier


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Fabian Zimmer

Tipp
1:1

Vorbericht
Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie (3:10) saß Spielausschuss Gehrmann am letzten Sonntag auf der Bank. Mit einem 4:3 in Ittersbach wird Maik G mit einer 100 prozentigen Punktausbeute in die Jöhlinger Ruhmeshalle aufgenommen, denn am kommenden Spieltag sitzt bereits Uwe Schumacher auf der Bank, wenn es gegen »Weirer« Beton geht. Zwei Plätze und 6 Punkte trennen den heimischen Fünften vom kommenden Dritten. Hier die löchrigste Defensive des einstelligen Bereichs (29); dort die dichteste Abwehr der A2 (8). Die Schillinger-Garde vom Rhein spielt eine verdammt starke Saison. Keine Niederlage in den letzten neun Spielen (6:3:0, 14:4) und kein Gegentreffer in den vergangenen 499 Minuten. Cerberus Cuntz und seine Vorderleute … stabil wie ein Schildkrötenpanzer. Gewinnt der »Stromer« erneut, dann wird »Weier« zum »Frosch-Jäger«.


SG
Rüppurr
FV Alemannia
Bruchhausen


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Jonas Becker

Tipp
1:3

Vorbericht
Entscheidende Niederlage vor dem Topspiel für die Rieberger. Nach drei Siegen in Serie (16:2) unterlag man am Rhein beim SC Neuburgweier mit 0:1. Der Abstand zum Spitzenreiter beträgt nun 6 Punkte (31>37); selbst ein Sieg am kommenden Sonntag kann die »Rahmbeutel« lediglich näherbringen. Aber das muss das Ziel der besten Abwehr sein (8), wenn der kräftigste Sturm (50) um eine Audienz bittet. Zuhause zählen die Heim-Heimlinge aus den letzten sieben Spielen stattliche 19 Zähler (26:6). Doch Bruchhausen kommt mit einer Brust, die so breit wie der Sportplatz ist. Die Hildenbrand-Jungs sind heiß wie Martinsgänse und wollen den Abstand ausbauen. In den letzten 25 Spielen gab es keine einzige Niederlage (23:2:0, 106:25) für die Alemannen … Wir können uns nicht vorstellen dass die »Frösche« die Serie am kommenden Spieltag hier beenden werden.


FV Sportfreunde
Forchheim II
FC Viktoria
Berghausen


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Ingo Bilek

Tipp
1:2

Vorbericht
Im vergangenen Jahr mühte sich Berghausen zu einem 3:2-Sieg an der Karlsruher Straße zu Rheinstetten. Im kommenden Spiel sind die »Hasen« erneut der Favorit. Nach einer Durststrecke kamen die »Hellmänner« wieder auf Touren und verzeichnen dato als Vierter sechs Spiele ohne Niederlage (3:3:0, 18:8) und doppelt so viele Treffer (33) wie das Konterfei am kommenden Spieltag (16). Den »Sportis« wurden irgendwann die Zauberfüße geklaut. Seit sieben Spielen hinken die Forchheimer Reserven über den Platz, als hätten sie den Sinn des Techtelmechtels vergessen. Zwei Punkte und 4:22 Treffer in jener Zeit. In den letzten 238 Minuten wurde aber noch einer drauf gesetzt … die Blauschwarzen haben die Kanonen in den Winterschlaf geschickt. Noch wiegen sich die Hausherren als Elfter in Sicherheit. Der Abstand zum Abstieg beträgt üppige 6 Punkte.


SpG Burbach/
Pfaffenrot
FV
Ettlingenweier II


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Boris Karge

Tipp
1:1

Vorbericht
Zweimal traten die »Weirer« in den Höhen des Albtals an und in keinem der beiden Audienzen verlor der Gast sein Spiel (0:0, 1:3). Die Heim-Elf ist das Schlusslicht der A2; der Gast nur 2 Duppen (11) besser und Zwölfter. Alleine das erläutert eine heiße Kiste, in einer Gradzahl, die wir vom Backofen kennen. »BuPf« holte am letzten Wochenende überraschend einen Punkt gegen Berghausen (0:0); Ettlingenweier II stand dem in nichts nach und fabrizierte ebenfalls ein torloses Remis gegen Ettlingen. Die Gebirgsjäger zählen einen Punkt aus den letzten drei Einheiten (1:8) während die »Flachland-Gringl« eine Kugel aus den zurückliegenden acht Reisen inhaftierte (4:27). Am kommenden Spieltag zählt es. Halten die Ettlingenweirer die Höhen-Gemeinde auf Abstand oder setzen die Tufa-Getreuen den ominösen Blinker?


SSV 1847
Ettlingen
TSV
Palmbach


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Joel Kidane

Tipp
1:1

Vorbericht
Beim SSV Ettlingen hat sich der Angriff bereits zum Ski-Urlaub verabschiedet. Seit 289 Minuten keine Hütten und hätte die Defensive in den letzten 180 Minuten nicht die Null gehalten (0:0, 0:0), dann wäre die Bahn Richtung »sportlicher Erfolg« schon längst am Wasen abgebogen und außer Reichweite. Im letzten Jahr hatte man nach zwölf Treffen 24 Punkte; aktuell hat die fairste Equipe als Tabellen-Achter 18 Dupfen vorzuweisen. Palmbach kommt als Vorletzter mit leichtem Auftrieb. Die Biehl-Buben holten mit einem Tor in den letzten 180 Minuten 4 Zähler und damit fast die Hälfte vom Gesamten (9). Haben die »Schackebreiner« die Mauer neu erfunden? Das wird man am kommenden Spieltag begutachten können, wenn die Grünschwarzen in die Schlossfestspielstadt kommen.


TSV
Oberweier
TSV 05
Reichenbach


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(14.Spieltag)


Schiedsrichter
Leonard Knittel

Tipp
2:2

Vorbericht
Interessantes Spiel am Haberacker am kommenden Spieltag. Der heimische TSV hat nach Wochen Anlaufzeit den Unterschied zwischen einem Remis und einem Sieg festgestellt und sich dafür entschieden, letzterem mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Der Siebte mit dem Hang zum Ungezügeltem (31 Verwarnungen, fünf Verweise) ist seit neun Spielen ungeschlagen (4:5:0, 28:14) und gewann die letzten vier Spiele (17:5) in Serie. Obenauf und willig soll nun dem TSV II die Luft rausgelassen werden. Die Gäste halten seit 194 Minuten die Null (0:0, 6:0) und stehen 3 Dupfen hinter Oberweier auf dem 10.Tabellenplatz. Ein Drittel der Gesamtausbeute wurde in der Ferne rekrutiert (5 von 15). Doch in den letzten sieben Expeditionen standen suboptimale 2 Punkte (0:2:5, 8:17) auf der Habenseite. Das letzte Stelldichein hier auf der »Igelwiese« gewann der heimische TSV mit 4:2, als beide Teams noch in der B-Klasse verweilten (2018).





Torjäger

12
Vincent Schmidt (FV Alemannia Bruchhausen)

11
Nico Reichert (FV Alemannia Bruchhausen)

10
Tobias Friedel (FC Viktoria Jöhlingen)
Julian Gausmann (TSV Oberweier)

9
Daniel Schüssler (FC Südstern Karlsruhe)
Paul Weiß (TSV 05 Reichenbach II)
Alessio Paraschos (TSV Oberweier)
Foday Touray (VfR Ittersbach)

8
Kevin Anderle (FC Viktoria Jöhlingen)
Moritz Hildenbrand (FV Alemannia Bruchhausen)


Torhüter

6
Christian Cuntz (SC Neuburgweier)
Lukas Wammetsberger (SG Rüppurr)

4
Robert Oldenburger (SSV 1847 Ettlingen)

3
Daniel Reichenbacher (FC Viktoria Berghausen)
Robin Heiker (FV Sportfreunde Forchheim II)
Stephan Schott (SC Neuburgweier)
Alexander Sturm (TSV Palmbach)

2
Michael Oesterle (FC Südstern Karlsruhe)
Joschua Ziegler (FV Alemannia Bruchhausen)
Marcel Neu (FV Alemannia Bruchhausen)






Bruchhausen in Burbach
Foto - pfoschdeschuss