Kreisklasse A2 Karlsruhe - 27.Spieltag
»Stern« beim Neuling


SC
Neuburgweier
-:-
SG
Rüppurr
Termin

Samstag - 11.05.24
16:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Philipp Federlechner

Spielbericht
Tipp
2:1


Am Samstagmittag erscheint der Fern-Spezialist am Rheinufer. Vielleicht sollten die »Rahmbeutel« Trikotwerbung für Aral machen um eventuell Tankgutscheine abzustauben. Aktuell dürfen die Rüppurrer nur in der Ferne ran. Die Defensive tut sich schwer mit fremden Boxen, denn mit 60 Gegentreffern sind die Fusionierten die löchrigste Abwehr der A2. Fünf Punkte Abstand zum Vorletzten für den Zwölften der Gruppierung (25) nachdem man mit einem 2:2 in Ettlingen überraschte. Die Haus-Elf unterlag im Derby Schlusslicht, FT Forchheim (0:2). Das wirft Fragen nach der Motivation auf; denn zuvor erschufen die »Stromer« windschnittige 13 Zähler aus fünf Einsätzen (14:4). Die lausigste Abwehr der ersten Tabellenhälfte (56) sollte sich sputen und den nächsten Erfolg einplanen. Im Hinspiel trennte sich die beste Minus-Geschichte (49:56) mit einem 2:2 vom Rieberger.


FV Sportfreunde
Forchheim II
-:-
FC Viktoria
Jöhlingen
Termin

Sonntag - 12.05.24
13:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

-

Spielbericht
Tipp
2:2


Was aktuell mit dem FC Jöhlingen los ist, fragt sich die Fachwelt. Die »Kreizköpf« laufen dermaßen oval, dass sie in einem Eierkarton einen Stehplatz finden würden. Nach dem 1:6 Debakel gegen den FC Busenbach sind es vier Pleiten in Serie (1:9) und der vorletzte Tabellenplatz in Sachen, Rückrunde. Knallhart diagnostiziert - eine Nähe von 5 Punkten zum Vorletzten. Nun heißt es, anschnallen und abfahren, für den Elften der Staffel. Ist der Sportfreund der Aufbaugegner? Zumindest sind die Buben aus Rheinstetten keine unbesiegbare Mannschaft, wie Platz 13 offenbart. Ein Zähler aus den vergangenen vier Spielen für den Heim-Dreizehnten, der mit der zweitlausigsten Abwehr (58) um die Ecke biegt. Drei schmale Punkte zum Vorletzten … Aufruhr beim »Grießer« - die B-Klasse greift nach dem FV II. Im Hinspiel präsentierten die Mannschaften ein nicht gerade ungewöhnliches Unentschieden (2:2). Bereits das fünfte im fünftzehnten Gefecht (2:5:8, 18:31). Den letzten sportfreundlichen Dreier auf heimischen Parket? Vor elf Jahren (2013) mit einem 1:0.


FV
Ettlingenweier II
-:-
SpG Burbach/
Pfaffenrot
Termin

Sonntag - 12.05.24
13:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Oliver Österle

Spielbericht
Tipp
2:2


Zwischen dem 9. und den 15.Tabellenplatz fand man die Einheiten aus »Weier« und dem Albtal größtenteils im Laufe dieser Saison. Derzeit trennen die zwei Verbände nur die Schwelle vom ein- in den zweistelligen Tabellenteil. Der Zehnte (27) erwartet den Neunten (29). Beim Hinspiel am Stegbach setzte sich die SpG BuPf mit einem 3:1 durch. Dazumal einer der wenigen Erfolge, die man erringen durfte. Mittlerweile kam das »Schweinskarnickel« so richtig in Fahrt und belegt einen immens guten vierten Rückrunden-Rang. Mit dem 2:1 gegen die Forchheimer summiert man 6 Punkte aus den letzten beiden Einsätzen (3:1). Die »Bohnegringl« mussten ihre Serie von vier Spielen ohne einer Pleite knicken (3:1:0, 3:1). Die Beiertheimer waren so frei und nahmen ihnen ihre Last ab (1:4). Das zweitfairste Konsortium (40:1:0) verwaltet die zweitschwächste Offensive (32) und stattliche 27 Punkte. Im kommenden Spiel will der FVE Zement anrühren, denn in den letzten drei Spielen gegen den kommenden Gegner gab’s jeweils drei Gegentreffer, die 0 Tropfen einbrachten (1:3, 2:3, 2:3). Das muss ja nicht sein, oder?


TSV 05
Reichenbach II
-:-
SVK
Beiertheim
Termin

Sonntag - 12.05.24
13:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Alexander Büttner

Spielbericht
Tipp
1:1


Es ist jetzt nicht so, dass die Nullfünfer ihre Pflegestufe erkunden müssten aber sollte so ein Leistungsabfall bei einer Person stattfinden, dann wäre das ein Fall für einen Komplett-Check. In der Hinrunde der Herkules; in der Rückrunde der Herbert. Noch sind die Nullfünfer auf einem 2.Tabellenplatz und der Abstand zum Dritten ist mit 7 Punkten weiterhin adipös. Drei Pleiten in Serie (3:11) … da muss man weit zurückblicken, um eine solche Serie beim TSV II zu entdecken. Ich vermute, dass war kurz vor Michael Harforth’s Bundesliga-Debüt. Zuhause wurde die Serie von sechzehn ungeschlagenen Spielen gerettet (13:3:0. 60:25). Welche Mittel hat der SVK Beiertheim (8.) gegen den zweitbesten Sturm (74)? Wie kann der Klapuh-Clan den Heim-Zweiten zu einer Heim-Pleite bewegen? Mit Selbstvertrauen, was sich der »Schlofer« in den letzten beiden Spielen angefressen hat (6 Punkte, 6:2). Die schwächste Offensive der ersten Tabellenhälfte (38) ist immerhin Rückrunden-Fünfter und damit nicht unerheblich erfolgreich. Zudem endete der letzte Besuch im Kurort mit einem 5:1-Sieg.


FT
Forchheim
-:-
FC Südstern
Karlsruhe
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Vasileios Argiropoulos

Spielbericht
Tipp
1:2


Der »Stern« reist zum Lieblingsgegner nach Forchheim. Im Hinspiel zelebrierte der Blaue mit dem zackigen Wappen einen 6:1-Kantersieg. Die Freien waren bedient; die Nullsechser zufrieden. Dreimal traf man aufeinander und nur einmal fiel eine Entscheidung (0:2:1, 5:10). Während der FC am letzten Spieltag ruhte, kam der Turner zu ungewohnten Blumen. Nach elf Spielen ohne Drilling (0:4:7, 8:28) fielen die Brüder vom Dammfeld auf den letzten Tabellenplatz zurück. Mit dem 2:0 in Neuburgweier wurde diese Rutsche beendet; die lausigste Sturmreihe (22) der heimschwächsten Mannschaft konnte stechen, ohne an jenem Tag gestochen zu werden. Die rote Laterne blieb jedoch in Rheinstetten. Südstern sollte die Sache ernstnehmen, denn die eigenen Darbietungen ähneln seit dem Weihnachtsfest einer Lauterbach-Rede. Der Sechste (31) ist der Dreizehnte des zweiten Laufes, der aber gerade in der Ferne zu gefallen weiß (5.). Mit 31 Duppen sollten die Gäste gerettet sein; der »Tom« ohne Jerry bleibt die graue Maus im A-Zirkus.


SV
Völkersbach
-:-
SSV 1847
Ettlingen
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Marcel Dutschke

Spielbericht
Tipp
2:1


Bedröppelt wie ein Dalmatiner, den man in einer Kuhherde integriert hat, verließen die Völkersbacher beim Hinspiel das Baggerloch. Gerade haben sie dermaßen den Wanst vermöbelt bekommen (0:5), dass ein Klassenerhalt so weit weg erscheint, wie ein Wochenmarkt in Beirut. Doch dann kam die Winterpause und seitdem ist am Wasen nichts mehr wie es war. Der Rückrunden-Elfte begann zu gewinnen und verließ den letzten Tabellenplatz. Ein Punkt trennen die »Besebinder« als Vierzehnten (21) vom Letzten (15.) und so soll’s auch in vier Wochen sein. Die zweitlausigste Offensive (32) hat sich immens entwickelt. Dass Ettlingen, als Vierter, eine Nummer zu groß sei, dem muss ich widersprechen. Vielleicht an manchen Tagen … doch die Form der Scherer-Männer ist launischer als die eines läufigen Tanzbärs. Zuletzt ernteten die Kreisstädter einen diskreten Punkt gegen die SG Rüppurr (2:2). Die schwächste Plus-Bande (63:40) spielte bereits neun Mal unentschieden und steht mit 42 Punkten in der Schnittmenge (4.). Sechs Spiele ist man ungeschlagen (3:3:0, 14:7), in denen aber auch 6 Dupfen links herunterfielen.


FC
Busenbach
-:-
SV NK Croatia
Karlsruhe
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Uwe Esch

Spielbericht
Tipp
3:1


Dadurch dass Ortsrivale, Reichenbach, aktuell dermaßen am Stock geht, während Busenbach als Zweiter der Rückrunde mächtig Holz einholte, gibt’s eine kleine zweite Chance für die »Wurschd von der Höh«. Nur noch sieben Duppen trennen den Rotschwarzen (3.) vom Zweiten. Aber wollen die Hausherren überhaupt ihren 3.Tabellenplatz, den sie seit dem 5.Spieltag innehaben, hergeben? Jetzt, wo alles so schön eingerichtet ist … Nach dem 6:1 über Jöhlingen und 9 Punkte aus den letzten drei Spielen (13:2), registriert die zweitbeste Defensive (28) den Geruch der Karlsruher Königsklasse. Die Kroaten sind seit der 2:3-Heimniederlage gegen den SV Völkersbach ohne Trainer am Start. Überraschend, denn der Aufsteiger steht trotz der drei Spiele ohne Sieg (0:1:2, 4:8) auf einen guten 7.Tabellenplatz (30); die Klasse müsste gesichert sein. Das Hinspiel gegen die Busenbacher vor dem heimischen Schloss endete 1:4. Ich kann mir zur aktuellen Stunde kein besseres Resultat für den kommenden Einsatz vorstellen.



Torjäger


23
Simon Hornung
TSV Reichenbach II

22
Daniel E.Zemler
FC Vikt.Berghausen

20
Raphael App
FC Busenbach

Liridon Abazi
SSV 1847 Ettlingend

18
Daniel Schüssler
FC Südst.Karlsruhe

Daniel Koch
SSV 1847 Ettlingen

16
Dominic Frey
SC Neuburgweier

15
Nico Ruppenstein
TSV Reichenbach II

14
Adrijan Lazar
FC Vikt.Berghausen

13
Max.Ziegler-Freisinger
FC Vikt.Berghausen
Torhüter


6
Jens Speck
FC Busenbach

Michael Oesterle
FC Südst.Karlsruhe

Thomas Muraschow
FC Vikt.Berghausen

5
Marco Rausch
SV Völkersbach

4
Daniel Reichenbacher
FC Vikt.Berghausen

Moritz Hary
FT Forchheim

Kevin Denndörfer
SSV 1847 Ettlingen

Hannes H.Hilkert
SVK Beiertheim

3
Maximilian Driedger
FV Sportfr.Forchheim II

Christian Cuntz
SC Neuburgweier




Völkersbach zu Gast bei den Kroaten
Foto - pfoschdeschuss