Kreisklasse B2 Karlsruhe - 16.Spieltag
KSC-Revanche und Pfinztal-Burner


SpVgg
Söllingen II
-:-
SV
Hohenwettersbach
Termin

Sonntag - 26.11.23
13:00 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter

Murat Sacan

Spielbericht
Tipp
2:2


Die Söllinger begannen bekanntlich die Saison in einer saustarken Form. Darunter fiel eben auch das 3:0 am 1.Spieltag beim »Spengler« in Hohenwettersbach. Drei Gegentreffer gegen Söllingen? Bekannte Masche, denn auch in den beiden Gastspielen in Söllingen 2014 und 2012 gab es jeweils ein Dreierpack für die Gelbblauen (3:1, 3:1). Der Zwölfte hat nur noch 2 Punkte Abstand zum Vorletzten und seit drei Partien nicht mehr gewonnen (0:1:2, 1:6). Das soll sich im kommenden Spiel ändern; der schwächste Sturm der Staffel (20) beim Tabellen-Zehnten. Die Hausherren besitzen 17 Punkte. Soviel hatten die »Dorndreher« bereits nach dem 9.Spieltag, denn in den letzten fünf Spielen gab es keine Zugabe (6:17). Im Duell des Fair-Vorletzten (4 Verweise) gegen den SVH geht’s um einen Drilling, der den Weg aus dem Keller weist.


SpVgg
Durlach-Aue II
-:-
Karlsruher
FV
Termin

Sonntag - 26.11.23
13:00 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter

Günter Vogel

Spielbericht
Tipp
2:2


Einen rabenschwarzen Tag erlebten die Auemer (6.) beim letzten Gastspiel des Altmeisters auf neuem Kunstrasen im Auemer Oberwald. Die Gäste erzielten sieben Treffer und kenterten die lila Flotte (2:7). Es ist der dritte Versuch der SpVgg, den ersten Sieg gegen die Schwarzroten einzuleiten (2:2, 2:7, 0:2) nachdem die Leucian-Equipe am letzten Wochenende dem FV Wössingen knapp mit 2:3 unterlag. Der beste Angriff holte zuvor 10 Zapfen aus vier Begegnungen (17:4). Mit mangelnder Disziplin (35 Verwarnungen, 4 Verweise) und immensem Tatendrang vor heimischer Kulisse (2.) soll nun der achte Saisonsieg eingefädelt werden. Die hat der KFV schon errungen (8:4:2). Die Buben aus dem »Spatzenland« (5.) landeten am letzten Wochenende einen sensationellen 5:0-Sieg bei Germania Karlsruhe. Sieben Spiele ohne Niederlage (6:1:0, 23:6) bedeuten 7 Punkte (28) zum Zweiten bei einem Spiel weniger. Vierzig gelbe Karten und vier Verweise … bei 28 Zählern. Auf einmal ist die A-Klasse ein Thema bei der Beiler-Bande.


Karlsruher
SV II
-:-
FV 04
Wössingen
Termin

Sonntag - 26.11.23
13:00 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter

-

Spielbericht
Tipp
1:3


Seit dem 6.Spieltag stehen die Wössinger auf dem unsicheren 2.Tabellenplatz; punktgleich mit dem Ersten vom Wildpark bei einem Spiel mehr (35). Dabei begann die Runde bescheiden und daran war auch der kommende Gegner schuld. Am 1.Spieltag unterlag der FV 04 1:4 gegen die Reserve aus dem Sportpark. Und da vier Treffer anscheinend die Garantie für einen Drilling zu sein scheint, sollte man im kommenden Spiel das Quartett ansteuern, wie beim letzten Besuch, 2022 (3:4). Dreizehn Partien sind die »Mondspritzer« ungeschlagen (11:2:0, 43:16). Die beste Fern-Riege kommt als Favorit ins Nordstern-Stadion. Der heimische Achte ist die fairste Clique (12 Verwarnungen) im Carré und verzichtete als einzige Elf der B2 auf ein Unentschieden. Nach drei Dreiern in Serie (10:2) haben sich die »Sandhasen« vom Kellergeruch befreit. Acht Mal spielten die Teams gegeneinander und beide Verbände durften drei Mal einen Triumph bejubeln (3:2:3, 14:15).


FC Südstern
Karlsruhe II
-:-
SVK
Beiertheim II
Termin

Sonntag - 26.11.23
13:00 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter

Alexander Büttner

Spielbericht
Tipp
2:1


Ab dem 2.Spieltag fand man diese beiden Reserven nur noch im zweiten Tabellenteil der B2. Fast vier Treffer pro Spiel (ø 3,91) garantieren die Einheiten, wenn’s gemeinsam auf die Piste geht. Im Hinspiel setzte sich Beiertheim II mit einem 5:2 durch. Der letzte Zwist hier in der Lotte-Siebler-Anlage brachten dem »Stern« einen Dreier (5:3). Die Gäste stehen punktgleich mit dem Drittletzten auf dem 15.Tabellenplatz. Nach dem 1:3 gegen Wöschbach zählt man sechs Sausen ohne Dreier (0:1:5, 6:27) und 57 Gegentreffer. Nur 3 Tupfen konnte die schwächste Abwehr in den Spielen außerhalb des eigenen Runds einpflegen. Mit einer Pleite am Dammerstock wird man wohl auf einem Abstiegsplatz überwintern. Es riecht nach dem vierten Südstern-Sieg im 13.Messen (3:3:6, 20:37). Der könnte für eine Residenz im einstelligen Tabellenbereich sorgen. Fünf Spiele ist der Elfte aktuell ungeschlagen (3:2:0, 14:7) - gerne nutzten die Blauen in der nahen Vergangenheit aber auch die Möglichkeit, die Punkte zu teilen (5).


Germania
Karlsruhe
-:-
VfB 05
Knielingen II
Termin

Sonntag - 26.11.23
14:45 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter

Raffael Ochs

Spielbericht
Tipp
3:2


»Was war denn das?« Germania spielte am letzten Wochenende gegen die Mannschaft des Ex-Trainers, Beckmann. Wie wir wissen, bereits das zweite Mal und in beiden Fällen mussten die Lenhard-Jungs Wunden lecken. Doch ein 0:5, wie am letzten Wochenende, dass haben wir lange nicht erlebt. Fünf Spiele ohne Pleite endeten furios (4:1:0, 24:6). Den einzigen Zwist mit dem VfB II beschloss das Mauerblümchen mit einem 1:0-Sieg (Weigand). Das war im Hinspiel der gegenwärtigen Runde. Sieben Punkte zum Zweiten … ein Heimsieg ist quasi Pflicht. Knielingen II reist zum zweiten Male binnen einer Woche hier an den Wildpark. Gegen den Spitzenreiter, KSC II, unterlag der Siebte mit 2:4. Keine leichte, aber die leichtere Aufgabe, wartet am kommenden Spieltag. Mit 22 Duppen sind die »Holzbiere« das sorgenfreie Entchen im Schlosspark-Teich. Dreizehn Punkte zum Ersten; elf Duppen zum Vorletzten - nur die Schweiz ist neutraler.


TSV
Wöschbach
-:-
ATSV
Kleinsteinbach II
Termin

Sonntag - 26.11.23
14:45 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter

Bernd Schuster

Spielbericht
Tipp
3:0


Der Pfinztal Kracher steht für den Gast unter keinem besonders günstigen Stern. Die Kleinsteinbacher stehen seit dem 3.Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz. Wöschbach, Spitzenreiter des 4.Spieltags, sollte der glasklare Favorit sein. Im Hinspiel konnten die »Funzle« vom Hohberg 5:2 siegen und damit den dritten Drilling im vierten Stelldichein einstellen (3:0:1, 11:4). Sechs Punkte Abstand bei zwei Spielen weniger (29) zum Tabellen-Zweiten - die Wöschbacher (3.) als viertbeste Heim-Elf mit der zweitbesten Liga-Abwehr (15) sind im Rennen um Lorbeer. Beim Gast (16.) werden die Liga-Lampen dunkler. Die »Rotmäntel« haben seit 450 Minuten keinen Treffer mehr erzielt; seit fünf Einsätzen keinen Ertrag mehr erworben (0:22) und mit 59 Gegentoren ist der ATSV II die Dartscheibe der Staffel. Der Joker liegt ganz klar beim Hausherrn.


Bulacher
SC
-:-
ASV
Wolfartsweier
Termin

Sonntag - 26.11.23
14:45 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter

Vasileios Argiropoulos

Spielbericht
Tipp
2:2


Erwartungsgemäß siegten die Bulacher im ersten Saisonspiel dieser Saison nach einer bockstarken Rückrunde im letzten Semester mit 4:0 am Horbenloch. Weniger erwartungsgemäß war dann eine rabenschwarze Hinrunde der »Nachtwächter«. Doch seit dem letzten Spieltag lassen die Barragan wieder Leben erkennen (3:1 vs DJK Durlach). Drei Pleiten (0 Punkte, 4:12) wurden beendet und Platz 13, an Wolfartsweier vorbei, angesteuert. Die zweitschwächste Heimmannschaft erwartet nun die zweitschwächste Auswärts-Elf (2 Punkte), die inzwischen sieben Spiele keinen Sieg mehr errungen hat (0:1:6, 10:25). Der Vierzehnte (11) kommt obendrein mit dem harmlosesten Liga-Sturm (20). Ein Duell auf Augenhöhe bei dem die Tagesform alles entscheidend sein wird. Höhepunktarm an einem Donnerstag im Mai; der letzte Besuch der »Stickel« am Lohwiesenweg. Mit einem 0:0 endete die Reise der Blauschwarzen. Bereits das sechste Unentschieden in elf Auseinandersetzungen (2:6:3, 20:23).


Karlsruher
SC II
-:-
DJK
Durlach
Termin

Sonntag - 26.11.23
18:00 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter

Patrick Dreibach

Spielbericht
Tipp
3:1


In diesem Spiel sollte die DJK auf wütende Wildpark-Wuhler treffen. Im Hinspiel unterlag der KSC an der Pfinz mit 0:2 (Maier, Feketitsch) … der erste Drilling im fünften Treffen für die Schwarzgelben (3:1:1, 21:9) und die einzige Saisonniederlage der Blauweißen im laufenden Wettbewerb. Das schreit nach Revanche. Zudem kann sich das Fan-Projekt keine Pleite leisten, will man Wintermeister werden. Dreizehn Kicks ist die Mischung aus bestem Sturm (48) und bester Abwehr (14) mittlerweile ungeschlagen (11:2:0, 49:12). Mit 35 Punkten haben die Blauen ebenso viel Duppen wie im letzten Semester nach 14 Kicks. Durlach (9.) wackelt wie ein Fuchsschwanz. Die Truppe hat noch keine Konstanz; auf gute Spiele folgen schlechte Kicks. Gerade erst hat man gegen den Kellerkandidat, Bulacher SC, mit 1:3 verloren, nachdem die »Katholiken« 6 Zähler und 5:2 Buden aus 180 Minuten inszenierten. Wird man einstellig oder zweistellig in den Winter ziehen?


Torjäger


17
Teodor Kincses
Karlsruher SC II

14
Daniel Huber
SpVgg Durlach-Aue II

12
Arno Demarteau
Karlsruher SV II

Justin Rastetter
VfB 05 Knielingen II

11
Moritz Kolb
FV 04 Wössingen

10
Michael Susanj
FC Südst.Karlsruhe II

Cedric Jarolimek
SV Hohenwettersbach

9
Steffen Lenhard
Germania Karlsruhe

8
Fabio Caprino
FV 04 Wössingen

Devin Hansmann
Germania Karlsruhe
Torhüter


5
Kevin Krebs
Germania Karlsruhe

Rouven Becker
TSV Wöschbach

3
Tobias Hellmann
FV 04 Wössingen

Dennis Zimmermann
Karlsruher SC II

Aleksandar Stankovic
SpVgg Durlach-Aue II

2
Michael Piekorz
Bulacher SC

Maurice Wenner
DJK Durlach

Emirhan Aktas
Karlsruher FV

Daniel Schuhmacher
Karlsruher FV

Fabio Altmann
SpVgg Söllingen



Wössingen lässt Punkte in Aue liegen
Foto - pfoschdeschuss