Kreisklasse B2 Karlsruhe

»Spatzen« in Rappenwörth


ATSV
Kleinsteinbach II
Bulacher
SC

Termin

23.April 23
13:00 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Stephan Musler

Tipp
1:4

Vorbericht
In Kleinsteinbach endet aktuell der große Hype, der in den letzten Monaten über der B10 schwebte. Vorhersehbar, denn die großen Erfolge enden stets irgendwann. Ein Nichtantritt ist hingegen immer schmerzlich (0:3 vs Wolfartsweier). Eine gute Hinrunde konnte Kleinsteinbach II in der B2 eine Bleibe sichern. Der Zwölfte hat aktuell 15 Punkte Abstand zur C-Klasse; die Sache sollte nicht mehr schiefgehen (29). Fünfzehn Punkte Abstand zum Zweiten hat auch der BSC als Mannschaft der Stunde (4., 44). Vierzehn Einheiten ohne Niederlage (11:3:0, 27:8) und die Frage nach dem, was wäre wenn? Die Bulacher starteten miserabel und standen wochenlang hinter dem kommenden Gegner. Es folgte ein 1:0-Sieg am 10.Spieltag gegen den ATSV Kleinsteinbach II und ein Überholmanöver am 12.Spieltag. Seither trennt sich die Spreu vom Weizen wie das Öl vom Wasser. Der Rückrunden-Beste sollte das Spiel am kommenden Wochenende für sich entscheiden.


FC Südstern
Karlsruhe II
ASV
Wolfartsweier

Termin

23.April 23
13:00 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Leon Weber

Tipp
1:2

Vorbericht
Jammerschade … unter der Woche unterlag der »Stickel« beim KFV mit 2:3. Nach sechs Siegen (24:8) eine bittere Enttäuschung zumal man den Widersacher wenige Tage zuvor mit einem 4:2 planierte. Der Dritte spielte zu labil; vierzehn Punkte stehen als Abstand zum Zweiten (45) im Koordinator. Der zweitbeste Sturm (75) ist ein Teil des Rückrunden-Vierten. Insgesamt eine ordentliche Saison und auch hier die Frage nach dem, was hätte rausspringen können, wenn? Südstern pflegt Enthaltsamkeit, wenn der »Stickel« durch den Oberwald marschiert. Das Hinspiel (1:5) bedeutete das fünfte Treffen ohne Sieg der Nullsechser (0:1:4, 7:22). Die schwächste Abwehr der Top-Ten (56) liegt als Dreizehnter der Rückrunde auf dem 7.Tabellenplatz fest. Ein Plus - die Heim-Bilanz (4.). Ein Minus - fünf Spiele ohne Sieg (0:1:4, 7:16).


SVK
Beiertheim II
SV NK Croatia
Karlsruhe

Termin

23.April 23
13:00 Uhr
(25.Spieltag)


Schiedsrichter
Eberhard Unger

Tipp
1:4

Vorbericht
Der Derbysieg gegen Grünwinkel (2:1) war die eine Geschichte; das Ende einer schmalen Schmalspur die andere. Vier Spiele mussten die »Schlofer« auf einen Erfolg warten (0:1:3, 3:10); zuhause sieht das drittschwächste Heimteam auf sieben Spielen ohne Sieg (0:2:5, 5:22). Fair (2.) und löchrig (68) erwartet der Vierzehnte nun den eigentlichen Bestseller der Staffel, den SV NK Croatia Karlsruhe (2.). Schon im Hinspiel fügte dieser dem SVK II böse Schmerzen zu als die beste Defensive (25) nichts zuließ und der Sturm sechs Buden kreierte (0:6). Punktgleich mit dem Ersten, KSC II, bei einem Spiel weniger (59) - Croatia besitzt die Chance, als beste Auswärtsmannschaft am Ende der Saison als beste Equipe ausfindig gemacht zu werden. Neun Kicks ohne Niederlage (8:1:0, 28:6) aber auch der vorletzte Rang in der Disziplin (62 Verwarnungen/ 6 Verweise) finden wir im Briefkopf der Schlosskinder.


Karlsruher
SC II
SpVgg
Durlach-Aue II

Termin

23.April 23
13:00 Uhr
(25.Spieltag)

Schiedsrichter
Reinhard Taugner

Tipp
2:1

Vorbericht
»Der KSC ist wieder auf Kurs!« Kann man das sagen? Schließlich hat der Erste den Standpunkt, bestes Team zu sein, eingebüßt. Die Wildpark-Buben sind zwar aufgrund der besseren Tordifferenz vorne (59) - der Zweite, Croatia, hat aber ein Spiel weniger auf dem Konto und sollten die Hausherren erneut Duppen einbüßen, dann sind die Blauweißen auf andere Teams angewiesen. Zwischen dem 14.und dem 21.Spieltag war das »Fanprojekt« unangefochten vorne. Dann musste der beste Sturm der Staffel (77) gemeinsam mit der zweitstabilsten Defensive (26) Sand im Getriebe verspürt haben. Die beste Heim-Elf hat das Kontingent von Malheure ausgereizt; nun müssen stabile Leistungen folgen. Die SpVgg II lädt gerne ein … keine Mannschaft in der Top-Ten trug den Ball so häufig zum Mittelkreis wie die lila Burschenschaft aus dem Oberwald (56). An 115 Treffern beteiligt und seit zwei Spielen ungeschlagen (6:2). Da kommt ein maues 0:1 im Hinspiel rüber wie ein Abend mit Claudia Roth.


TSV
Wöschbach
Karlsruher
SV II

Termin

23.April 23
15:00 Uhr
(25.Spieltag)

Schiedsrichter
Georgios Kordokusis

Tipp
2:1

Vorbericht
Eine kurze Durststrecke mit Vehemenz beendet. Der Karlsruher SV II konnte am letzten Wochenende den KFV mit einem 5:0 überrennen - das Ende von vier ertragslosen Spielen (0:1:3, 4:11). Punktgleich mit dem Neunten könnte ein Vorpreschen in den einstelligen Tabellenbereich eine Möglichkeit (31) ein. Gegen taumelnde »Ölfunzle« müssten die Reserven, wie im Hinspiel (1:2), gewinnen. Die drittfairste Entourage verfügt über einen anständigen Angriff (51) der durchaus stechen kann. Besitzt der Zehnte genug Qualitäten um ein Hoch am Hohberg zu inszenieren? Wöschbach hatte eine verdammt starke Zeit, doch in den letzten zwei Spielwochen scheint dem Heidt-Team der Hafer ausgegangen zu sein (0 Punkte, 1:6). Hinten relativ dicht (33) ist Rang 5 das Domizil der Pfinztal-Equipe, ohne eine Möglichkeit zu haben, einzugreifen.


FV 04
Wössingen
FVgg 06
Weingarten II

Termin

23.April 23
15:00 Uhr
(25.Spieltag)

Schiedsrichter
Roland Bühler

Tipp
2:1

Vorbericht
Niederlage beim Spitzenreiter, Croatia Karlsruhe (2:4). Nicht weiter schlimm aber dennoch enttäuschend, denn Wössingen sah sich gerade obenauf. Drei Siege in Serie (12:5) erspielten sich die Ocker-Buben in den Spielen zuvor. Die Panne nutzte Weingarten II um an Wössingen vorbeizuziehen (11:9). Ein Punkt trennen die Widersacher (30:31); mit einem der Qualität entsprechenden Resultat endete das Hinspiel (2:2). Der »Klemmbeitel« und der »Mondspritzer« auf einer Ebene. Wössingen besticht durch eine starke Offensive (59), die nur von der Top-Drei der Liga getoppt wird. Weingarten gewann die letzten beiden Einheiten (6:2) und führt die Fair-Play-Liste an. Keine der beiden Teams stand in der laufenden Runde besser als auf der Sieben und ein Remis im kommenden Spiel, so wahrscheinlich wie ein Regenschauer im April.


GSK
Karlsruhe
FV
Grünwinkel

Termin

23.April 23
15:00 Uhr
(25.Spieltag)

Schiedsrichter
Bernd Schuster

Tipp
2:3

Vorbericht
Seit dem 3.Spieltag stehen diese beiden Teams auf den letzten beiden Plätzen. Die lausigste Abwehr (106) erwartet den schwächsten Sturm (29). Sechs Duppen trennen die Kontrahenten (8:14) vor dem Duell der Tiefkeller-Buben. Von einem entscheidendem Match zu reden, is nich. Die GSK müsste eben 6 Zähler aufholen und ihren Heim-Nimbus von vierzehn Spielen ohne Sieg brechen (0:1:13, 15:62); Grünwinkel bräuchte 10 Punkte um das rettende Ufer zu erreichen (14) - seit 33 Reisen holten die »Spatzen« nicht einen einzigen Tropfen (24:178) in der weiten Welt. Das Hinspiel konnten die Gäste auf der eigenen Wiese mit einem 4:2 gewinnen und die Chance, die sagenhafte Fern-Phobie verschwinden zu lassen, ist weitaus größer als das rettende Ufer zu erreichen. Für den Gästeakteur, Artan Genc, ein Wiedersehen mit langjährigen Weggefährten.



Karlsruher
FV
SpVgg
Söllingen II

Termin

23.April 23
15:00 Uhr
(25.Spieltag)

Schiedsrichter
Herbert Zoller

Tipp
3:2

Vorbericht
Damit konnte man nicht unbedingt rechnen, nachdem der »Altmeister« in den letzten Wochen des Öfteren alt aussah. Sieben Niederlagen in Serie (7:24) für eine Mannschaft, die mit Ambitionen in die Saison startete. Doch am letzten Mittwoch siegten die Rotschwarzen 3:2 gegen Wolfartsweier - eine neue Ära? Der Letzte der Rückrunde war zwischen dem 1.und dem 8.Spieltag einst Spitzenreiter. Ein Mega-Sturz für die Rotschwarzen. Aktuell finden sich die Jungs um Trainer, Beiler, auf den 8.Tabellenplatz wieder. Zu Gast, der Dreizehnte, der dreimal in der laufenden Runde einstelliges Gebiet unterm Stollen feststellte (3.,8.,9.Spieltag). Zehn Punkte zum Vorletzten (24) - Söllingen hat seine Hausaufgaben gemacht. Fernab der Pfinz stehen 180 Minuten ohne Treffer und drei Reisen ohne Lunch-Paket (1 Punkt, 2:8 Treffer) im Protokoll. Ganz knappe Geschichte in der Hinrunde. Damals gewann der KFV mit 3:2.





Torjäger

25
Rüdiger Hermann (Karlsruher SC II)

20
Daniel Huber (SpVgg Durlach-Aue II)

18
Mario Herrmann (Karlsruher SC II)

17
Michael Susanj (FC Südstern Karlsruhe II)

15
Robin Schätzle (Bulacher SC)
Johannes Dettweiler (FC Südstern Karlsruhe II)
Ivan Scurla (SV NK Croatia Karlsruhe)

13
Valentin Schrimpf (FVgg 06 Weingarten II)

12
Dennis Roth (SpVgg Durlach-Aue II)

11
Stjepan Vardic (SV NK Croatia Karlsruhe)


Torhüter

10
Tomislav Peterfai (SV NK Croatia Karlsruhe)

9
Michael Piekorz (Bulacher SC)

8
Rouven Becker (TSV Wöschbach)

5
Michael Werner (Karlsruher FV)

4
Devin Sterklov (FC Südstern Karlsruhe II)
Felix Ledermann (Karlsruher SC II)

3
Matthias Kunz (ASV Wolfartsweier)
Gregor Jaeger (SpVgg Durlach-Aue II)

2
Nico Hein (ASV Wolfartsweier)
Arne Huber (ATSV Kleinsteinbach II)




Foto - pfoschdeschuss
Patrick Grammer vom ASV Wolfartsweier