Kreisklasse B2 Karlsruhe - 27.Spieltag
Knielingens Tour vom Rhein an die Pfinz


Karlsruher
SC II
-:-
ATSV
Kleinsteinbach II
Termin

Samstag - 11.05.24
16:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Leon Weber

Spielbericht
Tipp
4:0


»Ein gutes Pferd … na, ja, ihr wisst schon!« Mit einem 3:2 gegen Beiertheim II zeigten sich die Blauweißen gnädig. Der KSC II wird zum KSC III und steigt in die A-Klasse auf. Das Fan-Projekt ist mit 13 Punkten Vorsprung durch. Der Gast ist Letzter und wird mit einem Rückstand von 18 Punkten sicher in die C-Klasse versetzt. Das sind mal die Grundfakten. Beim Hinspiel trat das Schlusslicht erst gar nicht an; der letzte Besuch im Jahre 2022 brachte den einzigen Torerfolg (3:0, 4:0, 5:1, Schröder). Sechzehn Spiele sind die »Rotmäntel« ohne einen einzigen Punkt (10:74). Das die Pfinztal-Crew mit 31:111 Treffern in beiden Lagern die größten Defizite der Staffel aufweist; so logisch wie Grillsteak im Steakhaus. Dass aber der Letzte mit 4 Punkten das zweitfairste Team der Liga stellt; weniger (35:1:1). Trotz Frust Fairplay. Lob an die »Rebmänner«. Der KSC wird den Plausch mit wenig Aufwand hinter sich bringen; das 26.Spiel ohne Niederlage steht im Warteraum (21:4:0, 87:24).


Karlsruher
SV II
-:-
FC Südstern
Karlsruhe II
Termin

Sonntag - 12.05.24
13:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Tobias Neubauer

Spielbericht
Tipp
3:2


Der beste Sturm der Zweistelligen (58) zu Gast bei der besten Defensive der Zweistelligen (56) beim Gefecht um den Einzug in den Einsteligen. Der Hausherr stand letztmals am 7.Spieltag unter den ersten neun Mannschaften; der »Stern« hingegen durfte am 17.Spielwochenende nochmals über den Rand schauen. Mit 33 Punkten dürfte der zweite Anzug der »Sandhasen« gerettet sein. Das 0:3 gegen Wöschbach beendete den Pfad von drei Spielen ohne Pleite (2:1:0, 9:5). Die fairste Einheit (29:1:1) bewahrt sich den Mini-Nimbus von drei Heimspielen ohne Niederlage (1:2:0, 9:6) und hofft als Elfter noch zwei Schritte nach vorne zu machen. Die Gastmannschaft steht einen Platz (12.) und 3 Punkte dahinter; verlor am letzten Spieltag 3:4 gegen Aue II und ist bislang noch ohne einen jeglichen Platzverweis. Der Freund der gepflegten Teilung (6) konnte keines der letzten fünf Partien mit einem Drilling ausstatten (0:1:4, 4:13). Bleibt zu erwähnen … dass der »Hase« als beste Offensive der Zweistelligen (58) weiß, wo der Gegner seinen wunden Punkt hat. Mit einem 3:2 im Hinspiel verkürzte der FC Südstern II die Historie (3:0:2, 14:6). Folgt der Ausgleich oder zieht die heimische Garnison davon?


SpVgg
Söllingen II
-:-
SpVgg
Durlach-Aue II
Termin

Sonntag - 12.05.24
13:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Günter Kirchenbauer

Spielbericht
Tipp
1:3


Das die SpVgg II die außerordentlich gewaltige Torbeteiligung von 135 Treffern präsentieren darf, liegt am zweitbesten Sturm (77) und an der schwächsten Abwehr des einstelligen Tabellenbereichs (58). Die Party-Löwen vom Oberwald; einer jener Spezies, denen im Tierpark kein Gehege zusteht. Nach dem 4:3 gegen Südstern II ist die lila Truppe mit 39 Punkten auf dem 7.Tabellenplatz daheim. Die zweitbeste Offensive (77) könnte kurzfristig den 6.Tabellenplatz als Nahziel ausrufen; sechs Unentschieden und acht Verweise für die Garde vom Erlachsee - loyal und doch den Schalk im Nacken. Bei der heimischen SpVgg haben wir uns am letzten Sonntag ungläubig die Augen gerieben. Da verlieren die »Dorndreher« neun Partien hintereinander (6:31) um dann den Karlsruher Germanen zu vermöbeln (5:0). Dennoch sind die Rotschwarzen von der Pfinz auf dem vorletzten Rückrundenplatz anzutreffen; der Dreizehnte der B2 hat nur 4 Punkte Abstand (26) zum Vorletzten. Mit einer Schmach endete das Hinspiel im November. Aue zelebrierte; Söllingen kapitulierte … am Ende feierten die Auemer einen 7:2-Triumph.


ASV
Wolfartsweier
-:-
Karlsruher
FV
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

-

Spielbericht
Tipp
1:3


Sollte Wolfartsweier die Klasse halten, dann wären die Wössinger wahrscheinlich in der A-Klassen-Relegation. Die Jungs aus dem Horbenloch haben alle Kandidaten für den 2.Tabellenplatz vor der Haube. Gegen den FV Wössingen gab es in der letzten Woche ein saftiges 0:3; der KFV kommt am kommenden Spieltag ans Horbenloch und den VfB Knielingen II besucht man sieben Tage später. Nun heißt es aber, Punkte sammeln, um die Klasse zu halten. Ein 2:2 wie im Hinspiel könnte reichen, um den vorletzten Platz zu verlassen. Ein 4:2, wie beim letzten altmeisterlichen Gastspiel (2023), wäre da schon willkommener. Drei Spiele, neun Punkte (10:2), für den zweitschwächsten Sturm (39); ehe der »Mondspritzer« mit der Sense kam. Die Gäste besitzen weiterhin die Chance, aufzusteigen. Ein Punkt lautet die Distanz zum Zweiten (53); drei Duppen sind’s zum Vierten. Hinten, sattelfest wie ein Hydrant (35), ist die drittbeste Fern-Equipe mit den schlechtesten Fair-Play-Werten (72:6:2) natürlich der Topfavorit auf den kommenden Drilling. Für beide Teams ein wichtiges Spiel, dass ein Unbekannter am kommenden Sonntag leiten wird.


Bulacher
SC
-:-
FV 04
Wössingen
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Eberhard Unger

Spielbericht
Tipp
2:2


Ein 6:1 für den FV 04 Wössingen, wie im Hinspiel? Aktuell undenkbar. Der Zweite (54) wird sich am Lohwiesenweg schwertun; der Gastgeber zeigte in den vergangenen Wochen Topleistungen. Der 9.Tabellenplatz täuscht etwas drüber hinweg, zu was die »Nachtwächter« gegenwärtig in der Lage sind. Als Rückrunden-Vierter werden die Bulacher das Spielfeld betreten. Achtzehn Punkte aus den letzten sechs Spielen (16:5) für den besten Minus-Prinzen der Staffel (51:66). Der einstellige BSC liegt nur einen Punkt vom Zehnten entfernt; »dahoam« ist nicht unbedingt ein Vorteil, denn hier steht ein 13.Platz im Bordbuch. Wössingen gewann zuletzt 3:0 gegen den Vorletzten aus Wolfartsweier. Pflichtaufgabe, nennt man das aktuell bei Nullvier, die mit 6:2 Treffern aus den letzten beiden Spielen 6 Dupfen einholten. Der Zweite (54) hat nur einen Punkt Vorsprung und ein zweites Beiertheim II darf keinesfalls stattfinden. Zweiter in der Ferne; Zweiter im Gesamten; Zweiter im Defensivbereich (35) … es gibt schlechtere Voraussetzungen, in einen Spieltag einzutauchen.


Germania
Karlsruhe
-:-
SVK
Beiertheim II
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

David Martinovic

Spielbericht
Tipp
1:2


Desolat, beschreibt die aktuelle Situation des Aufsteigers, Germania Karlsruhe, punktgenau. Der »Noch-Sechste« torkelt durch den Ring und bringt kaum einen Fuß vor den anderen. Mit einem 0:5 kehrten die Lenhard-Jungs vom Viertletzten aus Söllingen heim. Die vierte Pleite nach 2:13 Treffern in den letzten 360 Minuten. »Schönen Urlaub, Germanen-Sturm!« Kann man Beiertheim II schlagen? Schließlich kommt der Drittletzte mit der zweitlöchrigsten Abwehr (85) in den Schlossgarten. Sechs Punkte entstanden in der Ferne; was soviel bedeutet, wie ein vorletzter Platz der Auswärts-Schläfer. Fünf Pleiten in Serie (3:17) und Platz 14 - das ist aktuell der Werdegang der »Schlofer«. Debakel im Hinspiel … Germania siegte im Euro-Eck 9:1. Rene Söllner war der Referee beim letzten Termin, den der SVK II im Hardtwald hatte (2007). Damals setzten sich die Grünweißen im Stadtwald mit einem 3:1 durch. Sechs der bisherigen zehn Partien gingen an den Germanen; zwei Mal durften die Beiertheimer jubeln (6:2:2, 24:14).


SV
Hohenwettersbach
-:-
TSV
Wöschbach
Termin

Sonntag - 12.05.24
17:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

Mouhammed Mourad

Spielbericht
Tipp
1:2


Keine Chance hatte der Aufsteiger beim Absteiger aus Knielingen, was ein 1:5 nahezu lückenlos beschreibt. Der einstellige Tabellenbereich ist nur einen Duppen entfernt (33) und der sollte das Minimalziel sein. Elf Punkte zum Vorletzten - der »Spengler« ist gesichert. Aber ist er auch zufrieden? Die beste Defensive der zweiten Tabellenhälfte (56) wird am kommenden Spieltag ans Limit gehen müssen, denn es kommt der Fünfte, der in den letzten 419 Minuten nur einen Gegentreffer kassierte. Fünf Rutschen ohne Niederlage (3:2:0, 10:2) registrierten die »Ölfunzle«; mit 49 Punkten wären es 5 Zapfen auf den Zweiten. Geht hier noch was? Als Fern-Vierter sollten die Heidt-Buben Möglichkeiten orten, Hohenwettersbach als Triumphator zu verlassen. Schon im Hinspiel malträtierten die Blauweißen den Gelbblauen mit einem deutlichen 4:0. In der Gesamt-Historie aber ist der SVH vorne (8:2:7, 43:44). Aber die ist für das kommende Wochenende so uninteressant wie der Lebenslauf eines Feuer-Salamanders.


DJK
Durlach
-:-
VfB 05
Knielingen II
Termin

Sonntag - 12.05.24
15:00 Uhr
(27.Spieltag)

Schiedsrichter

-Philipp Decker

Spielbericht
Tipp
1:3


Für den VfB Knielingen II läufts aktuell wie am Schnürchen. Wer hätte am 6.Spieltag gedacht (11.), dass der Absteiger durchaus mit einer Rückkehr in die A-Klasse liebäugeln wird? Das schien weit hergeholt. Doch als Zweiter der Rückrunde eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten für die »Holzbiere«. Vier Zähler (50) werden zum Zweiten gezählt und keiner der Konkurrenten besitzt gegenwärtig eine dermaßen große Präsenz. Sechs Siege in Serie (19:2) lautet das Zeugnis der grünschwarzen Rhein-Gemeinschaft. Dagegen wirkt die Laudatio der »Katholiken« wie ein »Das wär ihr Preis gewesen«, von Harry Wijnvoord. Die gelbschwarze »graue« Maus von der Pfinz ist mit dem 8.Tabellenplatz (38) ins Niemandsland abgetaucht. Bis zum 8.Spieltag standen die »Letschebacher« tabellarisch vor dem VfB II. Die schwächste Sturmreihe der ersten Tabellenhälfte (46) ist mit 90 Torbeteiligungen ein verhaltener Geselle. Zwei Pleiten in Serie (3:6) beschreiben das Momentum. Im Hinspiel waren die Rollen noch anders verteilt. Durlach kehrte mit einem 2:0 vom Rhein-Ufer heim.



Torjäger


23
Teodor Kincses
Karlsruher SC II

19
Moritz Kolb
FV 04 Wössingen

Daniel Huber
SpVgg Durlach-Aue II

17
Justin Rastetter
VfB 05 Knielingen II

15
Michael Susanj
FC Südst.Karlsruhe II

Sebastian Dohm
Karlsruher SC II

Mert Özkaya
SpVgg Durlach-Aue II

14
Yannik Lindenfelser
SV Hohenwettersbach

13
Alin I.Bunea
FV 04 Wössingen

Devin Hansmann
Germania Karlsruhe
Torhüter


10
Rouven Becker
TSV Wöschbach

9
Dennis Zimmermann
Karlsruher SC II

8
Kevin Krebs
Germania Karlsruhe

6
Tobias Hellmann
FV 04 Wössingen

4
Michael Piekorz
Bulacher SC

3
Daniel Schuhmacher
Karlsruher FV

Aleksandar Stankovic
SpVgg Durlach-Aue II

Emmanuel Kayumba
VfB 05 Knielingen II

2
Fabian Raque
ASV Wolfartsweier

Maurice Wenner
DJK Durlach



Wolfartsweier beim KSC II
Foto - pfoschdeschuss