Kreisiiga Karlsruhe

Aufsteiger spielen am Samstag


ATSV
Kleinsteinbach
FV 1910
Malsch


Termin

10.September 22
17:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Bernd Brückle
Kim R.Haller
Marcel Dutschke

Tipp
2:2

Vorbericht
Für den ATSV gilt am kommenden Spieltag; das Schlusslicht zu schlagen um nicht selbst in die Bredouille zu kommen. Die »Rotmäntel« holten nur einen Punkt aus den letzten drei Spielen (0:1:2, 3:8), was den Gang auf den 13.Tabellenplatz mit sich brachte. Sollten die Mall/Knodel-Jungs ihr Heimspiel gegen das Kreisliga-Fossil, Malsch, verlieren, dann wären die B10-Zauberer flugs im Abstiegskampf daheim. Dort längst angekommen ist der Federbach-Trupp, FV Malsch. Vier Saisonspiele, vier Niederlagen (5:14) und die rote Laterne. Man möchte es kaum glauben dass Gelbschwarz als Schwanz der Kreisliga um die Klasse bangen muss. In der A-Klasse kickte man zuletzt 2012. Aus dieser Zeit stammen auch die letzten beiden Treffen mit Kleinsteinbach, die damals zu 13 Malscher Toren führten (1:7, 2:6).


TSV
Schöllbronn
SG
Stupferich


Termin

10.September 22
17:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Paul Reiss
Patrick Hofbaur
Benjamin Buck

Tipp
1:1

Vorbericht
Die Samstagskicker aus Schöllbronn überraschen aktuell auf neuem Untergrund namens Kreisliga. Neun Punkte und Tabellenplatz fünf. Starke »Moggel«; starkes Kollektiv vor dem Messen mit dem Giganten aus Stupferich. Zehn Heimspiele sind es mittlerweile, die der TSV nicht mehr verloren hat (8:2:0, 31:10). Stupferich kommt langsam in Gang. Auch der Vierte besitzt dato einen Neuner auf dem Konto. Zwei Siege in Serie (6:2) waren es zuletzt. Jetzt haben die Gondorf-Knaben die Möglichkeit dorthin zu gehen, wo die Landesliga in den Fokus rutscht. Es ist bereits vier Jahre her als die »Pelzmüller« letztmals in der Mittelbergstraße agierten. Mit einem 3:2 zog der spätere Kreispokalsieger ins Halbfinale des Cups ein.


FC Germania
Neureut
TV 1896
Spöck


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Vasileios Argiropoulos
Luca Wild
Kelvin White

Tipp
1:2

Vorbericht
Eingebogen ist der TV Spöck am vergangenen Spieltag, nachdem der »Esel« für sich ungewöhnliche drei Spiele (0:1:2, 2:4) auf einen Sieg wartete (2:1 vs Daxlanden). Sieben Punkte für den Siebten und die Chance, den kommenden Gegner zu überholen. Die Germanen waren zu Gast in Weingarten. Das Spitzenspiel des 5.Spieltages, das an den Gegner ging (1:3). Zuvor war der Sechste vier Spiele ungeschlagen (2:2:0, 16:9). Können die Butz-Buben die Fährte wieder aufnehmen oder geht’s ins Niemandsland der Liga? Das letzte Kräftemessen zwischen dem »Spundenfresser« und den Turnern am 1.Mai dieses Jahres gewann der Gast aus Stutensee 2:1. Ein mögliches Szenario auch für den kommenden Spieltag? Dann wären die Blaugelben wieder in der gewohnten Gemarkung unterwegs.


SG
Daxlanden
FC 08
Neureut


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Florian B.Heim
Patrick Weber
Dorian Babic

Tipp
2:2

Vorbericht
Einem kurzem Hoch folgte die nächste Ohrfeige für die »Schlaucher« (TV Spöck 1:2) was das Konto auf drei Niederlagen in fünf Saisonspielen hochschraubt. Jetzt könnte der FC Neureut für noch größere Sorgen beim Vierzehnten sorgen, denn die Habich-Horde zeigte sich zuletzt in einer respektablen Form. Der Tabellen-Dritte gewann die letzten drei Kicks (12:2). Sollten die Blauen aus der Grube auch im Jagdgrund erfolgreich jagen, dann stünde der Sprung ins Landesliga-Vorzimmer bevor. Für die Heimmannschaft ein ganz schwere Unternehmen zumal Daxlanden den FC noch nie bezwingen konnte (0:0:5, 6:21). Allerdings spielten beide Teams noch nie in einer Liga zusammen. Somit feiern die 22 Akteure am kommenden Spieltag Premiere.


TSV
Auerbach
FC
Busenbach


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
2:4

Vorbericht
Busenbachs Spielstil würden wir als intensiv betiteln. Die »Vogel-Wilden« mit der »Tor-App« offenbaren neben dem besten Sturm (22) auch 13 Verwarnungen. Der Tabellen-Zweite in einer höllisch guten Verfassung. Keines der letzten fünf Saisonspiele ging flöten (3:2:0, 18:10) und nun steht eine Reise in den Mühlenweg an. Eine Art Derby gegen den TSV Auerbach. Hier schossen die »Griewe« bei den letzten zwei Auftritten jeweils zwei Treffer, was ihnen 0 Punkte und ein Weiterkommen im Pokal bescherte (3:2, 1:2). Die Hausherren spielten erst drei Partien und stehen mit 3 Duppen auf dem drittletzten Tabellenplatz. Dennoch zieren zwei Schlappen in Serie das Protokoll (2:6) und eine weitere Nullnummer würde für heiße Wochen im Pneuhage-Stadion führen. Auerbach muss was holen.


SpVgg
Söllingen
DJK
Mühlburg


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Cedric Maier
Tobias Jochem
Leon Böhm

Tipp
3:1

Vorbericht
Der richtige Gegner zum richtigen Zeitpunkt. Gerade haben die Schwenk-Männer das Topspiel gegen Busenbach sehr deutlich verloren (2:6) und eine schöne Serie von 10 Duppen aus vier Spielen (14:10) niedergelegt, da kommt das Fast-Schlusslicht (16.) zum Neunten. Es soll zum sechsten Heimspiel ohne Niederlage (4:1:0, 16:8) führen. Die Gäste scheinen sich in der Kreisliga nicht mehr wohl zu fühlen. Neunzehn Gegentreffer in fünf Rundenspielen (ø 3,8) … ein Punkt aus den letzten sechs Kicks (8:23). Im letzten Jahr durfte Söllingen jubeln. Mit einem 4:2 schickte man die »Katholiken« zurück an den Bahnhof. Im kommenden Spiel erwarten wir nichts anderes als den Ausgleich im Gesamten (2:0:3, 13:11). Mühlburg ist in der aktuellen Form kein Gradmesser.


KIT SC 2010
Karlsruhe
FVgg 06
Weingarten


Termin

11.September 22
15:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
1:2

Vorbericht
Erst einmal konnte KIT über Weingarten triumphieren. Damals, 2019, war der Pokal und das Elfmeterschießen nötig, um den »Klemmbeitel« zu bezwingen (6:5). Im April gab es sechs Buden nach einer 3:1-Führung der Hausherren (3:3). Wann kommt der erste Dreier zu den KITies? Der Achte mit gewisser Heim-Dichte hegt das Minimalziel, im siebten Kick am Campus unbesiegt zu bleiben (3:3:0, 14:9). Das würde zumindest ein Zähler gegen den Primus bedeuten. Die Gäste fanden auf die erste Saisonniederlage die richtigen Argumente und schlugen Germania Neureut im Spitzenspiel 3:1. Die beste Defensive (5) ist auf jeden Fall der Rocky im Ring … das alleine führt aber nicht zu einem Dreier. Die Campus-Virtuosen werden ein unangenehmer Gegner für den Primus werden.


FV Sportfreunde
Forchheim
SC
Wettersbach


Termin

11.September 22
17:00 Uhr
(6.Spieltag)


Schiedsrichter
Sami Maliha
Armando Krahl
Robin Bernardy

Tipp
2:1

Vorbericht
Das zwanzigste Treffen zwischen zwei Kreisliga-Größen die stets zu den Dicken der Staffel gezählt werden. Mit neun Siegen führen die Gäste aus Wettersbach die Historie an (6:3:9, 32:38). Schuld daran sind unter anderem die letzten beiden Einheiten in der Karlsruher Straße (2021, 2022) die der »Phönix« gewinnen konnte (1:3, 0:1). Was beide Teams derzeit gemeinsam haben - einen zweistelligen, nicht zufriedenstellenden Tabellenplatz (10., 12.). Daran kann eine Mannschaft was ändern, zum Nachteil des anderen. Gewinnen die Sportfreunde ihr Heimspiel dann zählt der Kolsch-Kader drei Niederlagen in Serie (3:6). Ein Remis würde weder dem »Grießer« noch dem SCW weiterhelfen. Da sollte also Feuer drin sein.





Torjäger

13
Raphael App (FC Busenbach)

6
Pablo F.von Schnitzler (SpVgg Söllingen)

5
Sascha Mayer (FC Germania Neureut)
Marco Maier (SG Daxlanden)

4
Daniel Beer (FC 08 Neureut)
Thomas Kokott (FC Germania Neureut)
Pascal Worg (FVgg 06 Weingarten)
Marcel Milli (TV 1896 Spöck)

3
Yannick Frey (FC 08 Neureut)
Momodou Manneh (FC Busenbach)


Torhüter

2
Fabian Pfeifauf (FC 08 Neureut)

Domink Felleisen (FVgg 06 Weingarten)
Daniel Tomic (SG Stupferich)

1
Kai Wilske (VSV Büchig)





Triumph in Mühlburg - Kleinsteinbach gewinnt 5:1
Foto - Manfred Sawilla