Landesliga Mittelbaden

Durlach mit leichtem Los?



FC
Nöttingen II
SpVgg FC 07
Heidelsheim


Termin

25.September 22
15:00 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Linus Röseler
Sven Gadow
Philipp Petzold

Tipp
2:2

Vorbericht
Das lief mal saudumm für die Nullsiebener, die nach 9 Punkten aus den letzten drei Spielen (7:1) als Gewinner der letzten Wochen gefeiert wurden. Gegen den TSV Reichenbach stand es dann nach neunzig Minuten 0:0 bevor der Waldbronner, Weiß, doch noch zweimal traf (0:2). Die Serie ist futsch; der Wille, weitere Erfolge einzugemeinden, vorhanden. Der Neunte muss, um einstellig zu bleiben, zumindest punkten, besser noch, gewinnen. Der Tabellen-Fünfte aus Remchingen besitzt weiterhin den besten Sturm (20). Fünf Spiele sind die Lilahemden ungeschlagen (3:2:0, 14:8). Mit einem Sieg wäre ein Marsch bis auf die Zwei möglich. Beim letzten Besuch verließen beide Teams unvollendet das Spielfeld. Sie hatten vergessen Tore zu erzielen (0:0, 2021).


TSV 05
Reichenbach
FV
Hambrücken


Termin

25.September 22
15:00 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Jannik Ell
Ali Celyir
Beon Fejza

Tipp
4:1

Vorbericht
Die Reichenbacher haben es geschafft; die »Rauchschwalben« haben nach dem Last-minute-Sieg in Heidenheim die Tabellenspitze erklommen. Sechs Punkte aus den letzten beiden Spielen haben das ermöglicht (5:2). Nun heißt es die Stellung zu halten und das sollte zumindest über das kommende Wochenende möglich sein. Mit dem FV Hambrücken kommt die aktuell schlechteste Liga-Elf in die Talstraße. Am 2.Spieltag der letzten Saison standen die »Waldböck« auf dem ersten Tabellenplatz. Im September 22, nach sieben Spielen ohne Sieg (0:2:5, 1:14) und 586 Minuten ohne Treffer grüßt die Concordia aus der Tiefe, wo man eigentlich Erdöl vermutet. So muss das Schlusslicht wohl darauf hoffen, dass Reichenbach am kommenden Wochenende völlig von der Rolle ist und eventuell mit Knieschonern und Hausschuhen spielt. Unter anderen tabellarischen Voraussetzungen kam es dreimal zu einem Match beim TSV. Ein Treffer für den Gast fanden wir nicht (4:0, 2:0, 5:0).


SV Kickers
Büchig
ASV
Durlach


Termin

25.September 22
15:00 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Nathalie Pansch
Tobias Müller
Ricarda da Conceicao Silva

Tipp
1:3

Vorbericht
Großer Jubel der Büchiger in Hambrücken. Die Kickers konnten durch einen Treffer von Koch den so erwünschten Dreier verbuchen. Damit verließen die Dauenhauer-Buben den letzten Tabellenplatz und beendeten acht Kicks ohne einen Sieg (0:1:7, 3:21). Die rote Laterne konnte man in Hambrücken lassen. Durlach wird als Tabellen-Zweiter geführt und ist bis dato das einzige Team der Liga, dass noch kein Spiel verloren hat (5:2:0, 19:9). Im Büchiger Bürgerwaldstadion sind die Burschen vom Turmberg glasklarer Favorit. Wenn die Aktiven da weitermachen, wo man in den letzten beiden Freundschaftsspielen aufhörte, dann können wir uns freuen. Im Februar 2020 gab es zehn Hütten (7:3); im Juli 2017 neun Treffer (3:6). Für das kommende Spiel kann nur ein Sieg für Durlach im Spielberichtsbogen stehen. Die wollen schließlich an die Tabellenspitze.


FV
Ettlingenweier
GU-Türkischer SV
Pforzheim


Termin

24.September 22
18:00 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Linus Pascher
Soner Dinler
Marcel Beckmann

Tipp
2:3

Vorbericht
Der Tabellen-Dritte, Erster der Fairnesstabelle, kommt am kommenden Spieltag nach Ettlingenweier. Die Hausherren warten seit drei Rutschen auf einen Drilling (0:1:2, 1:7); konnten aber anderseits 10 Punkte aus den letzten vier Heimspielen holen. Nach dem 1:4 in Durlach rutschten die »Bohnegringl« auf den 12.Tabellenplatz zurück. Der Abstand zum ersten Rang hinter der Absperrung beträgt schmale 2 Duppen. GU holte aus den letzten beiden Spielen 4 Punkte und 4:1 Treffer. Was aber auffällt - die Goldstädter sind lange nicht mehr so präsent wie zu Saisonbeginn, als die Euphorie noch durch die Decke ging. Die »resozialisierten« Pforzheimer beim beständigen FVE. Gewinnen die Gäste, dann bleibt GU dran am Speck, den momentan Reichenbach für sich gepachtet hat.


FV Fortuna
Kirchfeld
FC
Östringen


Termin

25.September 22
15:00 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Felix Stephan
Justin Ekk
Leon Bischof

Tipp
2:3

Vorbericht
Der FC Östringen ist zur aktuellen Stunde überragend in Form. Der beste Liga-Sturm erzielte in den letzten drei Kicks 13:2 Treffer, die ihnen 7 Punkte brachten. Vier Dupfen fehlen dem Vierten zum Kuchen. Gewinnen die »Wicker-Wacker« beim heimschwachen FV von 1949, dann wird weiterhin am Tor zur Verbandsliga geklopft. Die zweitfairste Einheit beim Dritten des Fairplays. Doch die Herceg-Jungs leiden unter Ängste in den eigenen vier Wänden. Ein Zähler resultiert aus den letzten sieben Kicks an der Allee (0:1:6, 3:12). In den letzten 232 Heimminuten gab es keinen einzigen Treffer. Der Elfte registriert nur zwei Teams im Ligabereich, die weniger Hütten als die die eigene Sturmfront erzielten (8). Beim letzten Treffen hier in der Paprikasiedlung trafen die Fortunen einmal, was zum Dreier reichte (1:0, 2019).


SpVgg
Durlach-Aue
1.FC
Birkenfeld


Termin

25.September 22
15:00 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Christopher Funk
Nicolas Heuss
Ben Förderer

Tipp
3:1

Vorbericht
Birkenfeld ist momentan die wohl größte Enttäuschung der noch jungen Landesliga-Saison. Doch der Formverfall kann nicht mit Urlauber; schlechte Vorbereitung oder Ähnliches begründet werden. Die »Lateiner« spielen seit Beginn der Saison unterirdisch und wer nach sieben Spielen Vorletzter ist, der hatte eben nicht nur Pech. Viel Verwarnungen (20); wenig Treffer (8) und noch weniger Duppen (4). Die schwächste Abwehr (21) ist auf dem Weg in die Kreisliga. Ein Punkt aus den letzten vier Spielen (5:16) lautet die Ausbeute. Aue verlor die letzten beiden Spiele und musste in den 180 Minuten 2:9 Treffer hinnehmen. Im heimischen Oberwald gewann Lila jedoch die letzten beiden Partien (7:2). Wir tippen auf den neunten Auemer Sieg im fünftzehnten Kräftemessen gegen dem 1.FC (8:3:3, 31:17). Für Birkenfeld eine fatale Situation.


ATSV
Mutschelbach II
SV
Huchenfeld


Termin

25.September 22
15:00 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Tim Diepold
Arthur M.Njoya
Hermann J.Ndongoung

Tipp
2:1

Vorbericht
Mutschelbach ist für Huchenfeld das Punke-Portfolio der Gegenwart. In der vergangenen Saison konnten die Keiwel 6 Duppen gegen die Schmierbrenner veranschlagen (2:1, 2:0), was zur Neutralisierung des Gesamten diente (2:1:2, 8:11). Nach spektakulären Wochen sind die Huchis aktuell in der Durchschnaufpause. Nur ein Punkt wurde aus den letzten beiden Spielen eingenommen (4:5). Vorne chapeau (20), hinten ko (14) belegen die Burschen weiterhin einen fantastischen 6.Platz. Zwei Punkte und ein Platz hinter dem SVH finden wir die zweite Mutschelbacher Garnison. Keine Niederlage in den letzten vier Spielen (2:2:0, 14:8) und mit 20 erzielten Treffern eine gute Bilanz im Offensivbereich. Nicht das die Hausherren am kommenden Spieltag der Favorit sind - sie sind aber leicht favorisiert. Doch der Gast zeigte in der laufenden Saison des Öfteren feine Leistungen, die zu großen Resultate führten.


1.FC
Ispringen
VfB 05
Knielingen


Termin

25.September 22
15:00 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Marcel Fischer
Simon Schmidt
Rayk Nerger

Tipp
3:2

Vorbericht
Acht Punkte aus den letzten vier Spielen (2:2:0) für den Zehnten der Zunft (12:6) bringen das Ispringer Boot auf Kurs. Der Remiskönig (3) steht waagrecht im Wasser (13:13). Aber wie sagte einst Harry Juhnke? Das nächste Gelage ist das anspruchsvollste. Der VfB 05 Knielingen steht vor der Tür. Gegen die galt im letzten Jahr die Formel, drei plus drei macht sechs. Zweimal drei Treffer um 6 Punkte einzupacken (3:2, 3:0). Der VfB spielt in der Ferne die Rolle des selbstlosen Radieschen. Sechs Reisen, null Punkte und 4:18 Tore. Einen Saisonsieg verbuchten die »Holzbiere« in der laufenden Saison - zu wenig, um Ängste zu vertreiben. Mit nur 6 Duppen hausen die VfB-Buben auf dem 14.Tabellenplatz. Da darf eigentlich am kommenden Wochenende nicht viel schieflaufen.


FC
Flehingen
1.FC
Ersingen


Termin

25.September 22
16:30 Uhr
(8.Spieltag)


Schiedsrichter
Patrick Raßl
Edgar Mai
David Vogel

Tipp
1:2

Vorbericht
Ersingen scheint wieder die Kurve zu finden. Nach dem 3:1 über die SpVgg Durlach-Aue konnten vier Spiele ohne einen Sieg endlich beendet werden (0:1:3, 4:10). Der 1.FC sorgte im letzten Jahr für mächtig positiven Wirbel. Der fliegt ihn jetzt um die Ohren - der Anspruch am Kirchberg ist gestiegen, die Leistung gefallen. Doch jetzt will der Achte wieder am Hahn drehen; die Schleusen öffnen und die ehemalige Leichtigkeit reaktivieren. Dann werden auch wieder Sternstunden beim »Kreizkopf« gefeiert. Flehingen tut sich noch verdammt schwer in der neuen Liga. Doch die Anlaufzeit sollte sich nicht über zwanzig Spieltage hinziehen, sonst ist die Kreisliga wieder die Heimat. Ein Punkt aus den letzten vier Spielen (4:14) - damit kannst du in Flensburg für Furore sorgen. Der Fünftzehnte spürt die Hand im Nacken und die besticht nicht durch Zärtlichkeit.





Torjäger

10
Manuel Niesner (FC Nöttingen II)

9
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

7
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)

6
Jan Mörgenthaler (SpVgg Durlach-Aue)
Tunahan Bozkaya (SV Huchenfeld)

5
Niklas Hinsa (1.FC Ispringen)
Lucca Grau (1.FC Ispringen
Valentino Vujinovic (ASV Durlach)
Matthias Schäfer (ATSV Mutschelbach II)
Samet Yurdakul (FC Flehingen)


Torhüter

4
Mike Haberkorn (FC Östringen)

3
Antonio Iodice (GU/Türk.SV Pforzheim)
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

2
Thomas Muraschow (ASV Durlach)
Daniel Vogel (FV Ettlingenweier)
Emanuel Kayumba (FV Fortuna Kirchfeld)
Kevin Hertl (SpVgg FC 07 Heidesheim)

1
Martin Kraft (1.FC 08 Birkenfeld)
Dustin D.Ajder (1.FC Ersingen)
Marius Kusterer (1.FC Ispringen)





Östringen vs Flehingen
Foto - Manfred Sawilla