Landesliga Mittelbaden

Nullfünf vs Nullsieben am Rhein


FC
Östringen
FC
Nöttingen II


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Markus Kohler
Jürgen Heudorf
Manfred Schmierer

Tipp
2:1

Vorbericht
Der FC Östringen weist eine gute Bilanz auf, wären da nicht die vielen Teilungen (8:3:0, 41:9). Die beste Defensive (12) hat seit elf Saisonspielen nicht mehr verloren und doch fehlen 7 Punkte zum Spitzenreiter aus Durlach. Das kommende Spiel muss der Zweite mit aller Konsequenz gewinnen um weiterhin die theoretischen Chancen zu wahren. Der Heim-Zweite geht als Favorit in die Party. Der Fünfte aus Nöttingen holte 2 Zähler in den letzten drei Spielen (0:2:1, 4:7). Zuletzt erkämpften sich die »Siebsaicher« einen Punkt beim TSV Reichenbach (2:2). Einen Treffer erzielten die Lilanen beim letzten Besuch in der Waldstraße. Doch bei vier Gegentreffern (4:1) pilgerte der Gast ohne Proviant zurück in die Heimat. Das ist ein Jahr her …


VfB 05
Knielingen
SpVgg FC 07
Heidelsheim


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Paul Bickel
Vincent Becker
Yannick Preuß

Tipp
2:2

Vorbericht
Sollten die »Holzbiere« den Klassenerhalt schaffen dann aufgrund ihrer Heimstärke. Zehn Heimspiele ohne Niederlage (5:5:0, 19:7) stehen zur aktuellen Stunde auf dem Zettel. Die kompletten 13 Duppen holten die Jungs von Coach Stellmacher hier am Frauenhäusleweg. Heidelsheim liegt zwei Plätze vor dem VfB (12.) bei einer Diskrepanz von 6 Punkten (19). Anders als beim Gastgeber suchen die »Melkiwwelreiter« ihr Heil in der Ferne. Dort entstanden 11 der 19 Zähler. Aus den letzten drei Runden-Kicks holte das Sönmez-Ensemble 7 Striche (7:4). Das hört sich nach einem kleinen Lauf an. In der vergangenen Saison schafften die beiden Teams das Kunststück in 180 Spielminuten keinen einzigen Treffer zu erzielen (0:0, 0:0). Hier könnten die beiden Mannschaften etwas ändern. Ein Unentschieden liegt aber im Bereich des Möglichen.


SV
Huchenfeld
FV
Hambrücken


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Lukas Schneider
Edgar Mai
Noah Kittel

Tipp
3:1

Vorbericht
Mit einem 3:2 schickten die Hausherren im letzten Jahr die Hambrücker nachhause. Eine starke Saison spielen die Hausherren bisweilen (4.). Der Vierte besticht durch fairen Einsatz und Abschlussstärke (43). Sechzehn von möglichen 18 Duppen (23:12) holten die »Keiwell« aus den letzten sechs Heimspielen. Der Gast steht im Tiefkeller; die entscheidende Partie am letzten Montag in Birkenfeld endete 3:4. Der schlechteste Sturm (9) in der Liga hat in keinem der letzten acht Rundenspielen (0:3:5, 5:16) einen Dreier in Erwägung gezogen. Neun Punkte zum Nichtabstiegsplatz? Es gab schon bessere Ausgangspositionen. Sollte man am kommenden Spieltag im dritten Messen mit Huchenfeld die dritte Niederlage einfahren (3:2, 2:0), dann könnte sich der Abstand ins Unermessliche erweitern.


1.FC 08
Birkenfeld
ASV
Durlach


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Lukas Hanser
Gabriel Grundl
Philipp Mann

Tipp
1:4

Vorbericht
Mit einem 6:1 siegte der Achte gegen den Vorletzten am 20.Spieltag der Saison 18/19 … Wochen später mussten die Gäste die Reise in die Kreisliga antreten. Im kommenden Spiel hat sich die Rollenverteilung gedreht. Durlach ist Erster; Birkenfeld Vorletzter. Dass der ASV nach achtzehn Spielen ohne Niederlage (16:2:0, 66:15) hier im Erlachstadion den Kürzeren zieht - unwahrscheinlich. Die Ballermänner vom Turmberg (54) sind in einer erstaunlichen Form. Birkenfeld hat ebenfalls Grund um zu feiern. Mit dem 4:3 am letzten Montag über Hambrücken hat Nullacht eine Serie von elf Spielen ohne Sieg beendet (0:1:10, 9:35). Im Anschluss reichten die »Lateiner« die rote Laterne an die Kickers aus Büchig weiter. Aufwärtstrend - wäre da nicht der kommende Gegner und die schwache Defensive (43).


1.FC
Ersingen
GU-Türkischer SV
Pforzheim


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Adrian Bartoschek
Nicolai Hotz
Karsten Zimmermann

Tipp
2:1

Vorbericht
Null Punkte aus den letzten beiden Spielen heißt es bei GU (2:4); ein Zähler aus drei Kicks ist die Adresse des Hausherren (1:5). Doch der entscheidende Unterschied liegt darin, dass Ersingen seit 315 Heimminuten keinen Gegentreffer mehr bekam - zehn Punkte aus den vergangenen vier Spielen hier am Kirchberg (6:1) sorgten für den Weg auf den 11.Tabellenplatz. Der Gast begann stark; konnte aber keines der letzten fünf Reisen für sich entscheiden (0:1:4, 5:11). Nur 2 Punkte trennen den Siebten vom 1.FC (11.). Die fairste Equipe der Landesliga am Scheideweg? Will man den zweistelligen Tabellenbereich meiden, dann sollte Ernte gemacht werden. Beim letzten Besuch im Jahre 2016 (Kreisliga) eröffneten die Goldstädter ein 3:2 im Vorort.


FC
Flehingen
FV Fortuna
Kirchfeld


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Ridvan Sevim
Dennis Frisch
Klaus Kuch

Tipp
2:2

Vorbericht
Ein Kellerduell mit klarem Vorteil für die Hausherren, die als Dreizehnter 6 Punkte vom Gast trennen (15.). Das Ziel der »Barfüßler« könnte darin liegen, die Konkurrenten um den Klassenerhalt auf Distanz zu halten. Fortuna hingegen muss eine Annäherung erwägen. Am letzten Wochenende feierten die Siedler einen Teilerfolg mit einem 0:0 gegen die SpVgg Durlach-Aue. Trotzdem bleibt’s dabei … seit zehn Partien haben die Grünweißen keinen Sieg mehr produziert (0:3:7, 7:27). Die Erinnerungen des drittschwächsten Defensivverbandes (35) an die Franz-von-Sickingen-Straße sind weniger luxuriös. Im Jahre 2018 verloren die Siedler hier in Oberderdingen 1:4 mit dem Unterschied, dass man jenerzeit als Favorit antanzte. Dem FCF würde im kommenden Spiel ein Punkt reichen; den Fortunen kann nur ein Sieg helfen.


SpVgg
Durlach-Aue
FV
Ettlingenweier


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Julian Rosenberger
Hakan Öztürk
David Vogel

Tipp
1:1

Vorbericht
Eine Ewigkeit her, als die »Bohnegringl« das letzte Mal im Oberwald pöhlten. Damals 2011 spielte man noch in der Kreisliga und verlor 0:2 am Erlachseeweg. Für das kommende Spiel hat sich der Achte viel vorgenommen. Mit einem Sieg den Neunten auf Abstand halten … Doch bei Ansicht der Fern-Akten wird dieses Unterfangen ein schweres werden (2:0:5, 11:19). Doch die Zuversicht holt sich der FVE aus zuletzt 9 Punkten in drei Partien (8:1). Mit gegenwärtigem Selbstvertrauen alte Mauern einreißen. Die SpVgg könnte überholen wenn ein Sieg Bestandteil des kommenden Spieltags sein wird. Die letzten fünf Heimspiele brachten 15 Duppen (14:2); die letzten 284 Heimminuten keinen Gegentreffer. Nur ein Dreier kann das Ziel der »Rahmdieb« lauten.


ATSV
Mutschelbach II
SV Kickers
Büchig


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Luca Binder
Tobias Wahler
Rayk Nerger

Tipp
3:1

Vorbericht
Nach der 1:3-Niederlage in Ettlingenweier finden wir die »Schmierbrenner« im tiefen Niemandsland der Liga (10.) wieder. Sechs Siege, sechs Niederlagen (6:3:6) und eine Defensive (37), die keine Sturmwünsche offen lässt. Nur vier Teams haben mehr Anspiele im Mittelkreis durchgeführt. Am kommenden Spieltag kommen die ehemaligen »Mutschis«, Dauenhauer und Markovic an die Waldenserstraße. In diesem Spiel sollten die Heimherren die ausgeglichene Serie (6:3:6) wieder ins Positive lenken. Büchig kämpft mit der schlechtesten Defensive (45) gegen den Abstieg. Drei Remis aus den letzten acht Saisonspielen sind die Lichtblicke (0:3:5, 10:32) in der nahen Vergangenheit. Eine weitere Niederlage würde die Situation nicht verbessern, zumal die Kickers seit Montag Letzter sind. Zweimal trafen diese beiden Teams im Ligabereich aufeinander und beide Male traf der ATSV II drei Mal um einen Dreier zu generieren (3:1, 3:0).


1.FC
Ispringen
TSV 05
Reichenbach


Termin

13.November 22
14:30 Uhr
(16.Spieltag)

Schiedsrichter
Jan-Philipp Bräumer
Marius Hildenbrand
Ronald Höck

Tipp
2:2

Vorbericht
Mit dem dritten Unentschieden in Folge (2:2, 2:2, 1:1) erweitert sich der Abstand der »Rauchschwalben« zur Pole-Position. Dem Dritten fehlen stattliche 8 Einheiten zum Gipfel (33 Punkte). Dass man fünf Spiele nicht mehr verloren hat (2:3:0, 18:8) bringt dem Kappler-Clan nicht wirklich einen Vorteil. Nur ein Dreier in Ispringen würde den Waldbronnern helfen. Viermal spielten die beiden Teams gegeneinander und noch nie fand ein Ispringer Schuss Einlass im Reichenbacher Gebälk (0:2, 0:1, 0:2, 0:2). Der Sechste mit den gelben Vorzügen (37 Verwarnungen) hat nun die Chance diesem Nimbus ein Ende zu setzen. Sicherlich eine hohe Hürde; ein Punkt sollte aber möglich sein. Der Gast ist ja aktuell in Teillaune und Ispringen hat als Sechster bewiesen, dass man durchaus Spiele gewinnen kann.





Torjäger

19
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

14
Manuel Niesner (FC Nöttingen II)

11
Nico Lehn (FV Ettlingenweier)
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)

10
Jan Mörgenthaler (SpVgg Durlach-Aue)

9
Miguel A.Saez Mota (ASV Durlach)
Patrick Roedling (FC Östringen)

8
Noah Reinle (1.FC Ersingen)
Valentino Vujinovic (ASV Durlach)
Simon A.Leimann (ASV Durlach)


Torhüter

7
Mike Haberkorn (FC Östringen)

5
Dustin D.Ajder (1.FC Ersingen)
Thomas Muraschow (ASV Durlach)
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

4
Daniel Vogel (FV Ettlingenweier)

3
Jeremy Westphalen (1.FC Ispringen)
Antonio Iodice (GU/Türk.SV Pforzheim)
Dirk Naumann (SpVgg Durlach-Aue)
Patrick Schanz (VfB 05 Knielingen)

2
Chrisovalantis Terzopoulos (FC Flehingen)





Langensteinbach vs Neckarau
Foto - Manfred Sawilla