Landesliga Mittelbaden

Pforzheim-Derbies


FV
Ettlingenweier
FC
Nöttingen II


TSV 05
Reichenbach
ATSV
Mutschelbach II

Termin

18.November 22
19:30 Uhr
(17.Spieltag)


Schiedsrichter
Tom Kimmig
-
Antonio Bava

Tipp
2:2

Vorbericht
Vier Unentschieden in Serie lässt die Serie von Spielen ohne Niederlage auf sechs Partien anwachsen (2:4:0, 19:9), bedeutet aber im gleichen Atemzug acht Punkte Verlust aus den letzten vier Etappen. Zehn Zähler (34) lautet mittlerweile der Rückstand der Reichenbacher (3.) auf den Tabellenführer und ein Ziel, das eine Klassenversetzung mit sich bringt, ist zur aktuellen Stunde schon eher Illusion. Elf Heimspiele ohne Niederlage ist eine starke Leistung (7:4:0, 26:10); drei Platzverweise und 52 Verwarnungen zeigen disziplinarische Defizite. Der ATSV »Rambazamba« Mutschelbach II ist für insgesamt 74 Treffer verantwortlich und damit für 13,8 Prozent aller Buden der Landesliga. Der Neunte konnte im letzten Jahr gut mithalten in der Stuttgarter Straße. Ein Ghannay-Treffer machte den Unterschied (1:0).


GU-Türkischer SV
Pforzheim
1.FC 08
Birkenfeld

Termin

18.November 22
19:30 Uhr
(17.Spieltag)


Schiedsrichter
Sascha Haynes
Harald Schüttler
Wargeh J.Bekir

Tipp
3:1

Vorbericht
Pforzheim-Derby … der Novize gegen den Letzten der Liga. Die Birkenfelder, jahrelanges Mitglied der oberen Verbandsschicht, droht in die Kreisliga abzusteigen. Es müsste schon einiges passieren um die Kehrtwende einzuleiten. Hinten steht die schwächste Defensive (48); der Sturm konnte in den letzten 405 Fernminuten nicht einmal netzen. Ohne jeglichen Zähler außerhalb des Erlach-Stadions stehen die »Lateiner« im Fern-Genre als Schlusslicht da (1:21). Leichtes Spiel für Germania Union, dem zwei Drittel der Punktausbeute (16 von 24) auf dem heimischen Geläuf gelangen. In den letzten drei Rundenspielen vermissten die Goldstädter allerdings einen Drilling (0:1:2, 4:6). Das soll unbedingt im anstehenden Heimspiel nachgeholt werden und nur die wenigsten haben Zweifel, dass das nicht klappen wird. Oft haben beide Teams getestet - ein Vergleich in einem Rundenspiel haben wir noch nicht erlebt. Zumindest nicht in der Neuzeit.

FC
Nöttingen II
1.FC
Ispringen

Termin
19.November 22
15:00 Uhr
(17.Spieltag)


Schiedsrichter
Florian Kaltwasser
Konstantin Zeth

Tipp
2:2

Vorbericht
Die 26 ist derzeit die Zahl der Ispringer »Russe«, denn die holten mit 26:26 Treffern 26 Punkte; der 7.Rang gehört dem 1.FC, der mit 4:1 Toren aus den vergangenen 180 Minuten 4 Punkte vereinnahmte. Auch der Gastgeber aus Nöttingen besitzt 26 Duppen - die Remchinger, mit gutem Abschluss, verfügen über die bessere Tordifferenz (36:32) und sind Fünfter. Erst im April stand man sich hier in der Gleiwitzer Straße gegenüber. Die Hausherren konnten damals 3:1 gewinnen. Doch aktuell scheinen die Gäste die bessere Form zu besitzen - die »Siebsaicher« im lila Hemdchen warten seit vier Spielen auf den Sieg (0:2:2, 4:10). Der Sieger kommt der 30-Punkte-Marke nahe - von einer Mitgliedschaft im ambitionierten Rudel kann aber keine Rede sein. Dem Verlierer bleibt das Mittelmaß.


SV Kickers
Büchig
SpVgg
Durlach-Aue

Termin

20.November 22
14:30 Uhr
(17.Spieltag)


Schiedsrichter
Erdem Keciyokusu
Ilija Zobenica
Abdullah Kaplican

Tipp
1:3

Vorbericht
Die Voraussetzungen für die SpVgg, den erfolgreichen Weg fortzuführen, sind gegeben. Der Tabellen-Letzte bittet um einen Besuch der »Rahmdieb«. Den Wunsch wird der Gondorf-Clan nachkommen um zum vierten Mal in Serie ohne Niederlage auszukommen (2:1:0, 4:2). Der Gast gilt zwar als fernphobisch; dem nur 5 der 26 eingespielten Duppen in der Weite gelangen. Doch die Kickers aus dem Bürgerwald sind dermaßen überfordert, dass selbst die Auswärtsschwäche der lila Läufer kaum ins Gewicht fallen werden. Die schwächste Defensive (48) steht mit 7 Punkten ganz hinten; seit neun Spielen konnten Dauenhauers Jungs auf Dauer nichts hauen (0:3:6, 11:35). Einmal Pokal (1:7, 2017) und zweimal Liga (0:1, 0:1, 2013) - die Punkte blieben stets bei Aue.


FV Fortuna
Kirchfeld
1.FC
Ersingen

Termin

20.November 22
14:30 Uhr
(17.Spieltag)


Schiedsrichter
Benjamin Bilek
Dennis Uliczka
Jonas Metzger

Tipp
2:1

Vorbericht
Zehn Spiele keinen einzigen Sieg (0:3:7, 7:27) ehe die Crocoll-Crew am letzten Wochenende mit einem 2:0 aus Oberderdingen heimkehrte. Endlich geschafft und nun will man an der heimischen Allee nachlegen. Schweres Unterfangen, zumal die Hausherren in den letzten zwölf Spielen an der Allee keinen Dreier verbuchten (0:2:10, 6:26) und in den letzten 212 Minuten keinen Treffer bejubelten. Dem Heim-Vorletzten drückt die Last des 15.Tabellenplatzes. Doch jetzt ist wieder Land in Sicht - das rettende Ufer liegt 3 Punkte entfernt und mit der Verpflichtung von »Effe« Weber kehrt Zuversicht zurück ins Lager der zuletzt weniger pikanten »Paprikanos«. Ersingen spielt so oh, là, là. Mal ein bißchen dort; mal ein bißchen hier. In den letzten vier Spielen gab es 2 Punkte (3:7) und in 16 Runden-Einheiten kamen die »Kirchbergjungs« auf 22 Duppen. Das sah im letzten Jahr noch anders aus (2.). Da holten die Rapp-Mannen den Vizemeistertitel. Als Zwölfter kommen die Blauweißen nun in die Siedlung.


ASV
Durlach
SV
Huchenfeld

Termin

20.November 22
14:30 Uhr
(17.Spieltag)


Schiedsrichter
Justin Krimmel
Simon Schmidt
Bernd Simmel

Tipp
4:1

Vorbericht
Was kann es im kommenden Spiel anderes geben als ein Durlacher Triumph? Man kennt derzeit nur blauweißen Jubel und eine Panne der Rizzo-Jungs? Neunzehn Spiele her (17:2:0, 71:16). Koste es was es wolle … der ASV strebt nach Höherem und das wird sportlich hinhauen. Da sind sich alle sicher. Auch Huchenfeld als Vierter wird wohl leer ausgehen, wenn der beste Sturm (59) zum Angriff bläst. Ohne Punktverlust in den acht Heimspielen (31:8) träumt man von der Oberliga, Bielefeld und Pokalsiege. Huchenfeld hegt weitaus kleinere Wünsche und verfügt über einen rundum zufriedenen Anhang, der den aktuellen sportlichen Werdedgang wertschätzt. Als Vierter spielen die »Keiwell« eine überragende Runde. Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen (9:5) und 47 Buden. Bleibt das Schauklappen-Image. Hinten mit der schwächsten Defensive der Top-Ten besetzt (36) scheinen die Günther-Männer nur einen Weg zu kennen. »Ab durch die Mitte und druff uff’d Mutti«.


FV
Hambrücken
VfB 05
Knielingen

Termin

20.November 22
14:30 Uhr
(17.Spieltag)


Schiedsrichter
Felix Stephan
Jörg Augenstein
Ada Cavas

Tipp
2:2

Vorbericht
Nachdem der VfB nun begann, daheim zu verlieren, sollte man auch Auswärtssiege ins Sortiment aufnehmen. Die Nullfünfer verloren die letzten elf Reisen ohne Ausnahme (6:30) und nach drei Niederlagen in Serie (3:10) ist die Kreisliga allzu nahe (14.). Sollten die Stellmacher-Jungs nun bei der schwächsten Offensive (11), die beim Sechzehnten den Kader füllt, ebenfalls leer ausgehen, dann droht der Kollaps am Rhein. »Also uffbasse!« In Hambrücken muss ein Sieg her; die alte Krawatte muss ab; ob Fasenacht ist oder nicht. Der FVH hat gerade einmal einen Saisonsieg in der Tasche. Dazu zeigen die Lüdcke-Jungs brutale Lücken in der Disziplin (Letzter). Neun Spiele ohne Sieg (0:3:6, 7:20) und gerade einmal 7 Duppen im Silo. Im letzten Jahr waren es 16 nach 16 Spielen und damals stand man ebenso im Kellerkampf. Auch für die Hausherren gilt … gewinnen oder klein beigeben.


SpVgg FC 07
Heidelsheim
FC
Östringen

Termin

20.November 22
14:30 Uhr
(17.Spieltag)

Schiedsrichter
Dominik Wegert
Jonas Zeitler
Joshua Horwarth

Tipp
1:2

Vorbericht
Zweiundzwanzig Kilometer trennt die Kontrahenten, die am kommenden Spieltag das zweiundzwanzigste Mal aufeinandertreffen (11:4:6). Hierbei gelangen dem aktuellen Überflieger Östringen 22 Buden; dem Gastgeber 32. Der Besuch schielt derzeit als Tabellen-Zweiter auf eine mögliche Relegation am Saisonende. Hinten haben die »Wicker-Wacker« den Tresor gepachtet (11 Gegentore); vorne wildert der zweitbeste Sturm (51). Seit zwölf Spielen sind die Schneider-Buben unbesiegt (9:3:0, 44:9). Die heimische SpVgg konnte erst zwei Heimspiele zu einem Dreier bewegen (2:2:3). Der Tabellen-Elfte steht im Wasser wie Flevoland. Sechs Siege, sechs Niederlagen und 24:24 Treffer. Was aber den »Melkkiwwelreiter« wirklich interessiert und beruhigt? Der Abstand zum Abgrund wurde auf 9 Punkte ausgebaut, nachdem der FC zuletzt 10 Zähler aus vier Spielen (11:6) archivierte. Der Nikolaus kann kommen - die Heidelsheimer sind auf Kurs.


FV
Ettlingenweier
FC
Flehingen

Termin

20.November 22
14:30 Uhr
(17.Spieltag)


Schiedsrichter
Philipp Hofheinz
Florian B.Heim
Mika Mürle

Tipp
3:1

Vorbericht
Das dreiwöchige Hoch (9 Punkte, 8:1 Treffer) endete am letzten Wochenende mit einem 1:2 im Auemer Oberwald-Stadion. Kein Grund zur Panik beim FVE, denn der kommende Gegner gehört zur Kategorie, Pflichtsieg. Flehingen glaubt zwar an den Klassenerhalt und an einen Erfolg beim FV Ettlingenweier. Wir wiederum meinen, dass es der FCF verdammt schwer haben wird, die Liga zu halten. Wir meinen auch, dass sich der Hausherr am kommenden Sonntag durchsetzen wird. Siebzehn der 23 Striche holten die »Bohnegringl« eben auf jenem eigenen Sportplatz in »Weier«. Neun Heim-Treffer in den letzten drei Spielen ergaben die volle Punktzahl (9). Die Gäste, als Dreizehnter, errechnen noch 3 Punkte zur roten Linie. Schon einmal standen sich der FV und die »Barfüßler« gegenüber. Hier vor Ort stand’s 1:0; in Oberderdingen gar 3:0 für die Rotschwarzen.





Torjäger

19
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

14
Manuel Niesner (FC Nöttingen II)
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)

11
Patrick Roedling (FC Östringen)
Nico Lehn (FV Ettlingenweier)

10
Valentino Vujinovic (ASV Durlach)
Jan Mörgenthaler (SpVgg Durlach-Aue)

9
Noah Reinle (1.FC Ersingen)
Miguel A.Saez Mota (ASV Durlach)
Simon A.Leimann (ASV Durlach)


Torhüter

9
Mike Haberkorn (FC Östringen)

5
Dustin D.Ajder (1.FC Ersingen)
Thomas Muraschow (ASV Durlach)
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

4
Daniel Vogel (FV Ettlingenweier)

3
Jeremy Westphalen (1.FC Ispringen)
Antonio Iodice (GU/Türk.SV Pforzheim)
Dirk Naumann (SpVgg Durlach-Aue)
Patrick Schanz (VfB 05 Knielingen)

2
Chrisovalantis Terzopoulos (FC Flehingen)





Langensteinbach vs Neckarau
Foto - Manfred Sawilla