Landesliga Mittelbaden - 32.Spieltag
Pforzheim-Machtkampf


SG
Stupferich
-:-
ASV
Durlach
Termin

Freitag - 17.05.24
19:00 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Patrick Lefort
Oliver Jacquemoth
Marcelino Riehle

Spielbericht
Tipp
2:1


Nachdem Absturz des ASV im Jahre 2019 in die Kreisliga, musste das Team am 2.Spieltag zum allerersten Auswärtsspiel an den Eichwald reisen (2:2). Fünf Jahre später spielen beide Teams in der Landesliga. Punkte benötigt in dem Fall die Heimmannschaft, die es geschafft hat, mit drei finalen Siegen in Serie (10:6) ans rettende Ufer zu hüpfen (12.). Drei Punkte zur Rele; sechs Duppen zum direkten Abstiegsplatz, sind keine Plattform, die man nicht erobern könnte. Die Blauroten brauchen den einen Drilling am kommenden Spieltag und dann ist die Messe auch schon gelesen. Siebenundzwanzig der 41 Zähler entstanden hier im Brenk-Stadion. Der Tabellen-Vierte aus Durlach kommunizierte in einer unwahrscheinlich offenen Art. Guter Sturm (72); unstrukturierte Defensive (59) die insgesamt für 131 Torbeteiligungen sorgten. Mit dem 2:3 gegen Bilfingen endeten drei erfolgreiche Spiele (2:1:0, 7:4). Drei Unentschieden in fünf Treffen (1:3:1, 10:11) - so lautet die Historie zwischen »Pelzmüller« und »Letschebacher«.


SpVgg FC 07
Heidelsheim
-:-
ATSV
Mutschelbach II
Termin

Samstag - 18.05.24
15:00 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Luca Binder
Frank Gottmann
Moritz Pfister

Spielbericht
Tipp
1:1


Zum Abschluss einer starken Rückrunde treffen sich zwei Teams aus dem Niemandsland mit jeweils 44 Punkten. Heidelsheim steht aktuell auf dem besten zweistelligen Tabellenplatz, nach einem 4.Rang im zweiten Saisonteil (10.). Am 29.Spieltag hatten die Heidelsheimer den kommenden Verbandsligisten, GU Pforzheim, zu Gast und verloren 0:5. Eine Heimserie von acht Kicks ohne Niederlage endete krachend (6:2:0, 20:5). Am letzten Spieltag hieß es dann 0:4 gegen die »Melkkiwwelreiter« beim FC Nöttingen II. Kehraus bei Nullsieben, die mit einem 13.Tabellenplatz der Heimlinge Schwächen in der Heimarbeit offenbaren. Mutschelbach kommt als Neunter und Rückrunden-Fünfter und Vierter der Ferne. Seit 198 Minuten hat die Mannschaft keinen Gegentreffer mehr bekommen und seit drei Rutschen nicht mehr verloren (1:2:0, 4:2). Selbst der Meister, GU, konnte die »Schmierbrenner« am letzten Wochenende nicht zu einem Anspiel überreden (0:0). Mit einem 1:1 in der Hinrunde entstand bereits das dritte Remis in einem Werdegang, der acht Spiele groß ist (1:3:4, 8:18).


GU-Türkischer SV
Pforzheim
-:-
SV Kickers
Pforzheim
Termin

Samstag - 18.05.24
17:00 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Kevin Drieschner
Alis Karanovic
Aaron Möbius

Spielbericht
Tipp
4:0


Eine Nullnummer, wie beim letzten Besuch (2022) der Kickers, wäre für den Gast wünschenswert und für den Hausherrn verkraftbar. Damals spielten beide Teams in der Kreisliga. Dorthin werden die Kickers wohl zurückkehren; GU hingegen steuert im kommenden Jahr die Verbandsliga an. Ein Pforzheimer Machtkampf in dem Sinne, gibt es nicht. Der ist bereits entschieden, während die Mannen die Katakomben betreten. Der Erste gegen den Drittletzten, der bei 10 Punkten Distanz zur Relegation (28) abgestiegen ist. Die lausigste Abwehrreihe (92) gegen die zweitattraktivste Sturmfront (83) … da kann ja heiter werden. GU hat in den vergangenen 42 Spielen kein Match abgegeben (32:10:0, 105:29) und errechnet momentan den uneinholbaren Vorsprung von 11 Punkten (83) auf den »Verfolger«, wenn man den Zweiten so nennen darf. Da kann die beste Defensive (21) auch mal ein 0:0 gegen die »Mutschis« präsentieren, wie am letzten Wochenende geschehen.


FC
Nöttingen II
-:-
TuS
Bilfingen
Termin

Montag - 20.05.24
15:00 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Pascal Rastetter
Fabio Kutterer
-

Spielbericht
Tipp
2:1


Vielleicht das spannendste Spiel des kommenden Arbeitstages. Der Dreizehnte (39) erwartet den Vierzehnten (38), um auszuloten, wer denn das rettende Ufer erreichen wird und welche Truppe noch zwei heiße Wochenende, ohne Bardamen, erlebt. Beide Verbände gewannen ihre beiden letzten Rundenspielen; beide Teams gehören zu den Gewinnern des 31.Spieltages. Für die Nöttinger endeten drei Spiele ohne Dreigestirn (0:1:2, 2:5). Der Rückrunden-Sechste könnte den Satzball verwandeln. Die TuS knackte den ASV Durlach mit einem 3:2; den Rückrunden-Siebten plagt das Fern-Phlegma; dass bereits sechs Sitzungen anhält (0:2:4, 6:14). Lange standen die »Mäddich« über den Dächern der Gleiwitzer Straße, bis der 15.Spieltag die Rollen vertauschte. Es war exakt jenes Wochenende, an dem der »Siebsaicher« mit einem 3:0 auf dem Schalkenberg triumphierte. Das letzte Gefecht hier in Remchingen gewann der Hausherr 2022 mit 6:4. Nur einmal hieß der Gewinner, TuS Bilfingen (5:0:1, 18:11).


1.FC
Ersingen
-:-
SpVgg
Durlach-Aue
Termin

Montag - 20.05.24
15:00 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Dennis Boyette
-
-

Spielbericht
Tipp
3:0


Nach dem blamablen 0:5 im Heimspiel gegen Ispringen (0:5) müssen die Gondorf-Mannen aus dem Oberwald zum wesentlichen besseren 1.FC Ersingen (3.) reisen. Die SpVgg gehört mit ihren 130 Torbeteiligungen zum Kommando, Kamikaze (73:57) und ist die schwächste Truppe, die ein positives Torkonto aufweist. Drei Spiele ohne einen Sieg (0:1:2, 4:10) machten aus Einstellige Zweistellige (11.). Fünf Mal fand man Lila auf dem 5.Tabellenplatz … ne Weile her! In der Ferne gibt es für den »Rahmdieb« nur zwei Optionen, die da heißen, Sieg oder Niederlage (6:0:9, 34:33). Die Ersinger haben ja bekanntlich die ersten sechs Spieltage komplett verschlafen (14.); bis ihnen einer erläuterte, dass die Wahrscheinlichkeit, Punkte einzunehmen, zunimmt, wenn man nicht zum Mittelpunkt pilgern muss. Seither läuft der Hase geradeaus; die »Kreizköpf« sind Dritter; fünf Punkte (51) vor dem Vierten. Dreiundzwanzig Duppen holte der Unentschlossene (9 Unentschieden) in den Spielen auf dem heimischen Kirchberg. Kicks gegen Aue gestalteten sich stets mit der Krönung eines Siegers (4:0:4, 15:21).


FC Olympia
Kirrlach
-:-
FV
Neuthard
Termin

Montag - 20.05.24
15:00 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Ilija Zobenica
Abdi Demirci
Abdullah Kaplican

Spielbericht
Tipp
4:0


Fronten geklärt; das Feld abgesteckt; der Kuchen verteilt. Die Olympioniken stehen mit 45 Punkten auf einem durchschnittlichen 8.Tabellenplatz und können die kommende Saison durchplanen. Vier Spiele sind die »Spraddel« ohne Pleite (2:2:0, 6:4) und mit nur 16 Rückrunden-Treffer entstanden 19 Rückrunden-Punkte. Zuletzt spielten die Grünweißen 1:1 gegen den FV Ettlingenweier. Neuthard war in der Landesliga schlichtweg überfordert. Fünfzehn Zapfen und 27 Treffer in 31 Spielen während im hinteren Bereich die Defensive einer Drehtür glich (88). Seit 235 Minuten erzielten die »Polagga« keinen Treffer mehr und die Summe aus den vergangenen sieben Spielen lautet 0 (4:26) für das Schlusslicht (18.). Ein Neustart in der Kreisliga steht nichts mehr im Wege und vielleicht kommen die Schwarzroten gestärkt zurück. Dabei begann die Saison verheißungsvoll und auch im Hinspiel gegen Kirrlach stand ein 0:0 im Bordbuch. Ab dem 10.Spieltag war dann die Luft draußen.


FC
Östringen
-:-
SV
Langensteinbach
Termin

Montag - 20.05.24
15:00 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Pascal Häfner
-
-

Spielbericht
Tipp
2:2


Eine Partie für die Statistik, denn die ganz große Kapelle ist vorbeigezogen. Östringen (2.) wird die Relegation bestreiten; Langensteinbach (6.) ist Teilnehmer des Niemandslandes. Die Haus-Gemeinde gewann am letzten Spieltag gegen die Kickers aus der Goldstadt 4:1. Zuhause ist die beste Offensive (85) seit vier Spielen ohne einen Dreier am Start; der Waldbuckel hat an Schrecken verloren (0:2:2, 4:8). Einundzwanzig Punkte vor dem Dritten und 11 Zähler hinter dem Ersten. Die Einöde in der Landesliga besitzt die zweitbeste Abwehr (34), die am kommenden Spieltag wieder abliefern soll. Langensteinbach beendete mit einem 4:2 gegen Huchenfeld vier Spiele ohne einen Drilling (0:2:2, 3:5). Als Rückrunden-Vierzehnter geht die schwarzblaue »Oierkuche«-Kolonne mit 9 Unentschieden als Remis-Prinz in die Saison-Annalen ein. Weniger positiv sind 94 Verwarnungen und vier Verweise für die Karlsbader. Anno 2019 standen die SVL-Jungs zum letzten Mal hier auf der Piste und stahlen dem »Wicker-Wacker« das Punkte-Körbchen (1:2). Das ist für den kommenden Spieltag nicht geplant.


1.FC
Ispringen
-:-
VfB 05
Knielingen
Termin

Montag - 20.05.24
15:30 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Haris Kresser
-
-

Spielbericht
Tipp
3:1


Mit Pauken und Trompeten kehrten die Ispringer vom Aue-Gastspiel heim. Wer hätte denn damit gerechnet, dass der Fünftzehnte der SpVgg aus dem Oberwald fünf Steine in den Garten wirft (5:0). Der Keller muss weiter zittern, denn die Jungs aus der Turnstraße haben das Licht angeknipst. Drei Punkte (35) zur Relegation; vier Dupfen zum rettenden Ufer, nach 6 Zapfen aus zwei Spielen (9:0), in denen der Fünftzehnte 212 Minuten ohne Gegentreffer blieb. Was ist mit den »Russen« passiert? Kann der VfB Knielingen (17.) als sicherer Absteiger die Spannung halten oder kommen die Hausherren ebenso mühelos zum Drilling wie am letzten Wochenende? Der VfB kehrt in die Kreisliga zurück - diese Entscheidung ist seit dem 2:3 gegen Stupferich so sicher wie Mundgeruch am Morgen. Dreizehn Punkte zum rettenden Ufer bei drei ausstehenden Spielen … da kann selbst der BFV nichts retten und die verteilen ja neuerdings GreenCards für die Verbandsliga. Knielingens Weg ist unumgänglich. Vier Pleiten in Serie (8:15); Rückrunden-Vorletzter und magere 25 Punkte aus 31 Spielen. Der Siebzehnte muss einen neuen Anlauf unternehmen. Gegen den 1.FCI war es den »Holzbiere« seit 2020 nicht gegönnt, einen Dreier einzufahren (4:2:0, 15:6).


SV
Huchenfeld
-:-
FV
Ettlingenweier
Termin

Montag - 20.05.24
15:30 Uhr
(32.Spieltag)

Schiedsrichter

Tim Stürmer
-
-

Spielbericht
Tipp
3:3


Wir tippen mal ein zuschauerfreundliches 3:3, weil beide Teams machen können, was sie wollen, ohne Konsequenzen davonzutragen. Die Huchenfelder sind auf dem 5.Platz daheim (46); ein Punkt und zwei Plätze vor dem FV Ettlingenweier (7., 45). Es könnte aber auch damit zusammenhängen, dass diese beiden Verbände beim letzten Treff hier in der Hellerichstraße zehn Buden zur Schau stellten (6:4). Die Haus-Elf ist die beste Elf mit einem negativen Torkonto (59:70) und gilt als heimstark (4.). Mit dem 2:4 am letzten Wochenende gegen den SV Langensteinbach fiel eine kleine Serie von vier Spielen ohne Verlieren (2:2:0, 8:4). »Weier« trennte sich 1:1 vom »Spraddel« aus Kirrlach; feierte den dritten Einsatz ohne Vakuum (1:2:0, 5:4) und darf sich als zweitfairste Entourage schimpfen (54:1:1). Sparsames Hinspiel auf rotschwarzem Geläuf … »Huchi« Dußling traf alleine und entscheidend (1:0) und verkürzte die Historie auf 3:5 (3:0:5, 15:19).


Torjäger


27
Patrick Roedling
FC Östringen

25
Dominic Riedel
SV Langensteinbach

23
Alex Jawo
GU/TSV Pforzheim

21
Komlan Agbegniadan
FC Olympia Kirrlach

19
Maurice Mayer
FC 07 Heidelsheim

18
Valentino Vujinovic
ASV Durlach

Simon Vögele
FC Nöttingen II

Barkin Saytas
SV Langensteinbach

17
Leon Kupferer
SpVgg Durlach-Aue

16
Kevin Geiger
1.FC Ersingen
Torhüter


13
Bünyamin Karagöz
GU/TSV Pforzheim

10
Mike Haberkorn
FC Östringen

8
Jason Jäger
SpVgg Durlach-Aue

6
Dustin D.Ajder
1.FC Ersingen

Florentin Glockner
VfB 05 Knielingen

4
Timo Martig
1.FC Ispringen

Dominik Kutija
FV Ettlingenweier

Kevin Hertl
FC 07 Heidelsheim

Danny Eberhart
SV Huchenfeld

David Dittrich
SV Kickers Pforzheim




Spitzenspiel in Östringen
Foto - Manfred Sawilla