Kreisklasse A1 Karlsruhe

Spitzenspiel beim Nordstern


Karlsruher
SV
FC 1921
Karlsruhe


Termin

23.Oktober 22
15:00 Uhr
(10.Spieltag)


Schiedsrichter
Reinhard Strunz

Tipp
2:2

Vorbericht
Es ist das Spiel des kommenden Spieltags. Derby und zugleich das Spitzenspiel. Der Primus erwartet den Dritten. Die Hausherren bieten die beste Abwehr (7) und die meisten Punkte (23) an. Neun Spiele sind es mittlerweile, in denen die »Sandhasen« kein Spiel verloren (7:2:0, 23:7). Im letzten Jahr hatte man nach neun Spielen 22 Punkte und grüßte vom Sonnenplatz; in der aktuellen Ära häufte man 23 Zähler an - der Platz ist der gleiche. Der FC 21 wirkt schier unverwundbar und könnte mit einem Sieg am kommenden Spieltag die Führung übernehmen. Sieben Dreier erreichte die Prestel-Patrouille in Serie (24:7). Vor sechs Jahren gastierte Lila letztmals im Nordstern-Stadion und verlor 0:1. Überhaupt gestaltet sich die Historie verdammt eintönig. Sechs der acht Begegnungen gingen an die Fusion (6:1:1, 20:5)


VfB 05
Knielingen II
FV
Linkenheim


Termin

23.Oktober 22
15:00 Uhr
(10.Spieltag)


Schiedsrichter
Sven Kauter

Tipp
2:3

Vorbericht
Linkenheim schießt in der Regel drei Treffer gegen Knielinger Reserven (1:3, 0:3, 1:3) - so war es in den bisherigen drei A-Klassen-Spielen. Der Sechste sollte auch im kommenden Spiel der Favorit sein. Am letzten Wochenende konnte der drittbeste Sturm (22) einen Kantersieg gegen den FC Spöck feiern (4:0). Knielingen hat die Priorität auf die Heimspiele gesetzt. Alle neun Zähler holte der Zehnte in den Kicks am Rhein. Die fünftbeste Heim-Elf im Heimathafen am Frauenhäusleweg … da klappt’s in der Regel. Können die »Biere« dieses Faustpfand am kommenden Wochenende zu ihrem Gunsten nutzen? Möglich, wenngleich die Kirschen schwer zu pflücken sind. Linkenheim schielt auf den Einzug in die Verfolgergruppe.


FC
Spöck
ASV
Hagsfeld


Termin

23.Oktober 22
15:00 Uhr
(10.Spieltag)


Schiedsrichter
Liam Kastner

Tipp
2:2

Vorbericht
Das große Kriseln … der FC Spöck und der ASV Hagsfeld, zwei A-Klassen-Ikonen, im direkten Duell. Es läuft gerade nichts so bei beiden Einheiten. Die Hausherren sowohl als auch der Gast stehen mit 11 Punkten auf neun und acht. Der Weg war hingegen ein anderer. Hagsfeld holte bereits fünf Unentschieden und wartet mittlerweile seit vier Spielen auf einen Dreier (0:2:2, 5:10). Die schwächste Defensive (22) des einstelligen Tabellenbereichs würde sehr gerne mal wieder einen Dreier einholen. Spöck wartet erst zwei Spiele (1 Punkt, 2:6); musste aber zuletzt eine herbe 0:4-Packung gegen den FV Linkenheim hinnehmen. Hohe Trefferquote beim letzten Treff an der Spechaastraße. Mit einem 3:3 beendeten die Teams 2021 den Kick.


FV
Liedolsheim
FV
Leopoldshafen


Termin

23.Oktober 22
15:00 Uhr
(10.Spieltag)


Schiedsrichter
Patrick Raßl

Tipp
2:2

Vorbericht
Den sicheren Sprung an die Tabellenspitze verpasst haben die »Schröcker« am vergangenen Dienstag. Mit einem 2:2 auf heimischen Boden gegen Kellerkind, FC West (2:2), musste der beste Sturm der Liga (28) in die Katakomben verschwinden. Das Projekt, »Kommando Gipfelsturm«, muss warten. Jetzt erwarten die Blauweißen einen Gegner, der in den letzten Wochen für Aufsehen sorgte und verdammt immens in die Pedale trat. Liedolsheim holte aus den vergangenen vier Spielen vier Dreier (15:3) - der Fünfte ist nach derzeitigem Stand kein Underdog gegenüber dem Zweiten, der nach Dettenheim kommt. Bereits 29 Mal standen sich diese beiden Teams gegenüber. Der »Leo« führt … (11:3:15, 50:55). Ein Treffer reichte dem Gast beim letzten Mal als Gast (0:1, 2018).


FV Fortuna
Kirchfeld II
FC Alemannia
Eggenstein


Termin

23.Oktober 22
15:00 Uhr
(10.Spieltag)


Schiedsrichter
Stephan Musler

Tipp
1:3

Vorbericht
Fortuna hat als Dreizehnter weiterhin einen komfortablen Abstand zum Vorletzten (4 Punkte). Nach drei Spielen ohne Sieg (0:1:2, 4:10) sollte der Fair-Vorletzte mal wieder etwas fürs Guthaben gestalten. Nur scheint diese Idee für das kommende Spiel auszufallen, wenn der Vierte aus Eggenstein an der Allee erscheint. Die Schwarzgelben bekamen seit 265 Minuten keinen Gegentreffer mehr und summieren aus den letzten sechs Begegnungen 16 von 18 Punkten (21:4). Der Vierte besitzt Aufstiegschancen und die wollen sie nutzen. Nur 4 Punkte trennen Nischke und seine »Krabben-Bande« vom Führenden der Tabelle. Als man in der Aufstiegssaison 17/18 letztmals hier vorsprach landete man einen 3:1-Auswärtserfolg. Ein Duplikat dieser damaligen Exkursion ist real und notwendig, wenn man am kommenden Spieltag das Spitzenspiel, KSV contra FC 21 zum eigenen Vorteil nutzen möchte.


FC Fackel
Karlsruhe
VfB 04
Grötzingen


Termin

23.Oktober 22
15:00 Uhr
(10.Spieltag)


Schiedsrichter
Yasin Gürbiz

Tipp
2:2

Vorbericht
Puren Abstiegskampf dürfen die Fans am kommenden Spieltag im Karlsruher Wald begutachten. Der Vorletzte (3 Punkte) erwartet den Letzten und obwohl die Saison noch sehr jung ist - diese beiden Teams werden es schwer haben die Klasse zu halten. Fackel hat man als Aufsteiger wesentlich mehr zugetraut. Doch nach sieben Spielen ohne Punkt (7:27) hat sich der zweitschwächste Sturm (9) in den B-Klassen-Fokus manifestiert. Die Bah-Jungs bekommen kein Fuß auf den Boden und sollten die Novizen das kommende Spiel verlieren … »rote Laterne, ahoi!« Grötzingen hat bisher nur einen Saisonpunkt geholt. Das Schlusslicht wartet mit der lausigsten Defensive (35) bereits zwölf Partien auf einen Drilling (15:46). Was passiert, wenn die »Hottschecks« das kommende BigPoint-Spiel verlieren? Ich glaube, das muss man nicht erläutern. Patrick Welle (Trainer, VfB Grötzingen) »Das kommende Spiel gegen Fackel ist für uns enorm wichtig um den Abstand zu den vorderen Plätzen nicht noch größer werden zu lassen. Meine Jungs sind natürlich aufgrund der aktuellen Punkteausbeute sehr niedergeschlagen, meistens waren wir mit unseren Gegnern mindestens auf Augenhöhe, am Ende standen wir trotzdem mit leeren Händen da. Das bleibt natürlich in den Köpfen hängen. Ich kann ihnen kein Vorwurf machen, sie geben im Training Gas und auch die Trainingsbeteiligung ist top. Durch eigene vermeidbare Fehler bringen sie sich immer um den Erfolg. Der FC Fackel hat sich sicherlich auch einen anderen Start vorgestellt, deshalb wird die Mannschaft als Sieger vom Platz gehen, die bereit ist, mehr zu investieren und den Kampf anzunehmen.«


Karlsruher
FC West
FV
Rußheim


Termin

23.Oktober 22
15:00 Uhr
(10.Spieltag)


Schiedsrichter
Juergen Schneider

Tipp
1:2

Vorbericht
West muss wohl eine Kur hinter sich haben. Nach 0:13 Treffern und drei Nullnummern holten die Lubuimi-Elf binnen weniger Tage 4 Punkte (3:2 vs Grötzingen, 2:2 vs Leopoldshafen). Ganz starke Leistung der Totgesagten, die auf einmal auf dem 12.Tabellenplatz wiederzufinden sind und auf diesem Vormarsch auch Rußheim überliefen. Kann der drittschwächste Sturm (10) plus drittschwächste Defensive (23) da weitermachen? Russheim (14.) will das natürlich unterbinden. Das Erceg-Team muss unbedingt mal wieder etwas für die gute Laune einbringen. Sieben Spiele kein Sieg (0:3:4, 7:15) lautet das Bekenntnis der aktuellen Stunde. Doch noch bleiben die Dettenheimer cool und betonen, »Die Leistung und die Entwicklung stimmen. Lediglich die Ergebnisse fehlen!« Gegen den kommenden Gegner konnten die Dettenheimer zweimal gewinnen … in neun Begegnungen (6:1:2, 24:13).


FSSV
Karlsruhe
SV
Blankenloch


Termin

23.Oktober 22
15:00 Uhr
(10.Spieltag)


Schiedsrichter
Emre Demirpolat

Tipp
2:1

Vorbericht
In der letzten Saison am 10.Spieltag stand ebenfalls dieses Spiel in der Auftragsliste. Der Dritte, Blankenloch, erwartete den Fünften und verlor 0:3. In der aktuellen Saison steht der FSSV auf dem 7.Tabellenplatz während der SV Blankenloch mit negativem Konto (2:2:4, 15:17) auf dem 11.Tabellenplatz herum lümmelt. Bedrohliche Lage, weil eben Kellergeruch intensiver erscheint als Bergluft. Kein Sieg in den letzten fünf Spielen (0:2:3, 6:10) - Blankenloch in der Mega-Krise. Eine weitere Niederlage würde die Situation mächtig verschlechtern zumal im Tiefkeller am Wochenende Punkte verteilt werden. Das letztjährige Spitzenspiel als diesjähriger Teil eines Programms ohne Ambitionen. Ein Remis würde diese Situation noch grauer erscheinen lassen. Wir aber glauben dass sich die Heimmannschaft durchsetzen wird.





Torjäger

13
Tiago M.de Oliveira Lopes (FC 1921 Karlsruhe)

11
Frederik Müller (FSSV Karlsruhe)

10
Jonas Paries (FV Leopoldshafen)

9
Nicolas Rudolf (FC Alemannia Eggenstein)

7
Noah Borell (FV Linkenheim)

6
Vincent Joram (FV Fortuna Kirchfeld II)
Julian Gebele (VfB 05 Knielingen II)

5
Alessandro Perchio (ASV Hagsfeld)
Alexandru G.Dudulescu (ASV Hagsfeld)
Alexander Rudomanow (FV Liedolsheim)


Torhüter

3
Ermin Besic (FC Alemannia Eggenstein)
Giuliano Israel (FC Spöck)

2
Patrick Grycz (FSSV Karlsruhe)
David Wagenführer (FV Leopoldshafen)
Jens Graeter (FV Liedolsheim)
Philipp Häberle (FV Linkenheim)
Thorsten König (FV Rußheim)
Christian E.Becker (Karlsruher SV)

1
Dominik Fäßer (FC 1921 Karlsruhe)
Jannis Lafia (FV Fortuna Kirchfeld II)




Spöck contra Rußheim
Foto - Manfred Sawilla