Landesliga Mittelbaden

Nullacht am Waldbuckel


FV Fortuna
Kirchfeld
TSV 05
Reichenbach


Termin

15.Oktober 22
15:30 Uhr
(11.Spieltag)


Schiedsrichter
Marcel Fischer
Simon Schmidt
Jeremy Bügler

Tipp
2:2

Vorbericht
Beschissene Woche für die Waldbronner. Nach vier Siege in Serie (10:3) unterlag man unter der Woche beim ASV Durlach mit 0:2 und musste die Tabellenspitze direkt vor Ort abgeben. Als neuer Tabellen-Zweiter und Spitzenreiter der Gelb-Sünder (35) darf man nun Jäger spielen. In Kirchfeld sollte man gewinnen, will man nicht vom Berg evakuiert werden. Satte 308 Minuten dauerte es ehe Lo Russo mal wieder ein Kirchfelder Tor markieren durfte. Am letzten Wochenende beim 2:2 der Fortunen bei der Kickers aus Büchig. Ein ganz kleiner Lichtblick in zuletzt trostlosen Kicks. Diszipliniert (3.), abschlussschwach (10) und erfolglos (13.) ist die Gefahr längst nicht gebannt. Der »Siedler« steht vor der schweren Aufgabe nur ganz knapp vor der roten Zone. Es würde uns nicht wundern, wenn das kommende Spiel die Situation verschärft. Mut könnte machen, dass man auf Landesligaebene noch nie gegen den TSV ein Spiel verloren hat (1:0, 3:0, 3:3, 1:1).


FV
Ettlingenweier
SV Kickers
Büchig


Termin

15.Oktober 22
18:00 Uhr
(11.Spieltag)


Schiedsrichter
Florian Kaltwasser
Tobias Wahler
Gianluca Maier

Tipp
2:1

Vorbericht
Gut gespielt und doch verloren … mit dem 2:3 gegen Spitzenreiter, Östringen, verkauften sich die »Gringl« gut; konnte aber wieder keinen Sieg einfahren. Fünf Spiele sind die Rotschwarzen mittlerweile ohne einen Dreier (0:2:3, 4:11); inzwischen muss sich die Mößner-Meute mit dem Abstiegskampf arrangieren (15.). Nur 8 Punkte aus neun Partien. Viel zu wenig … Schon alleine aus diesem Grund benötigt der Trupp einen Dreier gegen den Tabellennachbarn, Büchig (16.). Der holte nach seinem letzten Sieg einen Duppen aus drei Einsätzen (4:15). Anhand der Tatsache, dass man die poröseste Defensive (28) pflegt und den zweitschwächsten Sturm (10) ins Rennen schickt, bedeutet, dass dato Kickers nicht mithalten kann. Sollte man auch in »Weier« verlieren, dann sollten die Dauenhauer-Jungs ein Bündnis mit Siggi & Roy eingehen, um doch noch die Klasse zu halten. Im letzten Jahr diente Kickers als Punktlieferant. Sechs Zähler holten die FV-Knaben in den beiden Spielen (1:0, 3:1).


FC
Östringen
1.FC 08
Birkenfeld


Termin

16.Oktober 22
15:00 Uhr
(11.Spieltag)


Schiedsrichter
Linus Pascher
Adrian Rüttinger
Boris Rüttinger

Tipp
3:1

Vorbericht
Die »alte Ehe« trifft sich zum 26.Mal, um sich auszutauschen. Führend ist die aktuell schlechtere Mannschaft, Birkenfeld (8:5:12, 38:54). Schon im letzten Jahr konnten die »Wicker-Wacker« 6 Duppen gegen die Mayer-Meute holen (2:1, 3:1). In dieser aktuellen Session ist der FCÖ Dritter. Den letzten Satz gegen den 1.FC Ersingen nutzten die Jungs vom Waldbuckel nicht maximal aus (2:2); die beste Defensive (9) muss 5 Punkte zum Primus aufholen, um zu übernehmen. Zwei Remis in den letzten sechs Kicks ohne Niederlage waren zwei zu viel (4:2:0, 22:6). Was ist mit dem 1.FC los? Der Vorletzte mit der lausigsten Abwehr (28) kommt als Letzter der Fern-Riegen zum Spitzenreiter. Es läuft wohl alles darauf hin dass die »Lateiner« zum achten Mal in Serie ohne einen Dreier vom Acker marschieren (0:1:6, 7:23). Nur eine Sensation würde den Rotweißen helfen.


VfB 05
Knielingen
FC
Flehingen


Termin

16.Oktober 22
15:00 Uhr
(11.Spieltag)


Schiedsrichter
Erdem Keciyokusu
Milan Fath
Ekrem D.Ayyildiz

Tipp
3:2

Vorbericht
Im Vorraum des Kellers kommt es zum Duell zwischen Knielingen und Flehingen, Beide Teams besitzen 9 Punkte, die mit 15 Treffern erwirtschaftet wurden. Verlieren sollte keine der beiden Teams, denn die Situation ist wahrlich keine gute. Dem Loser droht Ungemach. Der VfB (12.) hat den Vorteil, am heimischen Frauenhäusleweg zu praktizieren. Alle 9 Dupfen entstanden hier am Rhein-Ufer. Der FCF (14.) wiederum zeigte in den letzten beiden Einheiten einen klaren Aufwärtstrend. Die Neulinge gingen mit 4 Zählern aus den abgelaufenen beiden Einheiten aus dem Rennen (5:4). Das erste Mal dass sich diese zwei Teams treffen. Kann das Stellmacher-Team zum neunten Mal auf dem heimischen Areal die Punkte verteidigen? Viermal holten die »Holzbiere« einen; viermal gar drei Striche (4:4:0, 16:7), wenn der Untergrund heimisch erschien. Hier liegt die Hoffnung.


SV
Huchenfeld
1.FC
Ersingen


Termin

16.Oktober 22
15:00 Uhr
(11.Spieltag)


Schiedsrichter
Vincent Becker
Jürgen Gutbub
Mateo Tubach

Tipp
2:2

Vorbericht
Zwischen 2019 und 2021 waren die Ersinger gleich dreimal hier beim SVH zu Gast. Immer traf die Heimmannschaft einmal; immer mit einem anderem Ausgang (1:1, 1:0, 1:5). Nun scheint die Günther-Gruppe soweit zu sein, diesen Nimbus zu brechen. Mit 30 Hütten haben die Hausherren den zweitbesten Sturm, integriert in der zweitfairsten Mannschaft. Der Sechste nutzte die letzten vier Spiele in der Hellerichstraße, um 10 Dupfen und 17:10 Buden zu verrammeln. Wenn nicht jetzt, wann dann? Ersingen trotzte soeben dem FC Östringen einen Einfachen ab (2:2). Das macht die Brust breit und trocknet die Hose. Der Tabellen-Siebte hat seit fünf Spielen nicht mehr verloren (3:2:0, 14:6), ist meilenweit vom Keller entfernt aber auch meilenweit von der Form des letzten Jahres. Stop! Wir haben gelogen … der Vizemeister der vergangenen Runde hatte in der letzten, so geilen Saison, nach zehn Spielen gerade einmal 15 Zähler … nun sind es 17.




GU-Türkischer SV
Pforzheim
FC
Nöttingen II


Termin

16.Oktober 22
15:00 Uhr
(11.Spieltag)


Schiedsrichter
Raphael Kastner
Ricarda da Conceicao
Yannick Preuß

Tipp
1:1

Vorbericht
Für die Nöttinger ging eine Serie zu Ende, die GU schon vor Wochen aufgeben mussten. Nach sieben Spielen ohne Niederlage (4:3:0, 16:9) mussten die »Siebsaicher« zuhause eine 1:3-Niederlage gegen die Durlacher hinnehmen. Der Tabellen-Vierte steht aktuell wieder da, wo man die Reserve der Remchinger erwartete. Verfolger sein ohne aufdringlich zu verfolgen. So halten es auch die Novizen aus dem Tal, die als Vierter sicherlich nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen werden … doch die Spitze hat sich zunehmend verdünnisiert. Sechs der zehn Saisonspiele wurden gewonnen und Germania Union kann sehr zufrieden dreinschauen. Seit 35 Heimspielen sind die »Osmanen« im heimischen Reich ungeschlagen (31:4:0, 127:14). Nach zwei Testspielen gegen den TSV (3:0, 0:2) messen sich beide Teams erstmals in einem Saisonspiel.


ASV
Durlach
1.FC
Ispringen


Termin

16.Oktober 22
15:00 Uhr
(11.Spieltag)


Schiedsrichter
Sonja Reßler
Megan Billing
Berk Dinier

Tipp
3:1

Vorbericht
Rechtzeitig zum heißen Kampf beim ASV Durlach fand der 1.FC die Topform. Sechs Spiele sind die Ispringer ungeschlagen (4:2:0, 16:7) … bitter nötig, denn nach dem 3.Spieltag stand der augenblickliche Neunte auf dem letzten Tabellenplatz der Landesliga. Ob die aktuelle Verfassung reicht, um den ASV Durlach in die Bredouille zu bringen? Nur mit Esprit und besserer Disziplin (23 Verwarnungen, zwei Verweise), die man an den Tag legen sollte. Die Rizzo-Garde überzeugte unter der Woche mit der Übernahme der Tabellenführung. Die Burschen aus Waldbronn, TSV Reichenbach, konnte man mit einem 2:0 bezwingen und damit das Zepter übernehmen. Zu Recht, denn die Blauweißen haben als einzige Mannschaft noch keine Niederlage einstecken müsse (8:2:0); zudem besitzen die Knaben aus der Liebensteinstraße den besten Sturm (32).


FV
Hambrücken
ATSV
Mutschelbach II


Termin

16.Oktober 22
15:00 Uhr
(11.Spieltag)


Schiedsrichter
Armin Senger
Kubilay K.Soydan
Dominik S.Speck

Tipp
1:1

Vorbericht
In Hambrücken sieht’s doch momentan so aus, als seien die Tage in der Landesliga gezählt. Das Schlusslicht hat noch keinen einzigen Saisonsieg (0:3:7, 3:20); erzielte erst drei Treffer und liegt mit 31 Verwarnungen und drei Verweisen am Ende des FairPlays. Alles Indizien dafür, dass in der Hauptstraße der Haupthahn abgesperrt ist. Kommt nochmal Leben ins Team oder wird die Rückrunde für die Hambrücker zur Farce? Noch könnte man die Kohlen aus dem Feuer holen. Dafür sollten die »Waldböck« händeringend einen Sieg kreieren. Zehn Plätze besser (8.) liegen die Mutschelbacher auf dem 8.Tabellenrang. Neun der 15 Zähler holte die Riege in der Ferne aber nur einen Strich aus den letzten beiden Saisonspielen (3:4). Der gute Sturm (28) will die Auswärts-Serie forcieren; die Gesamt-Folge stornieren. Im letzten Jahr versuchte man über 180 Minuten einen Sieger zu ermitteln. Ohne Erfolg (1:1, 2:2).


SpVgg FC 07
Heidelsheim
SpVgg
Durlach-Aue


Termin

16.Oktober 22
15:00 Uhr
(11.Spieltag)

Schiedsrichter
Paul Bickel
Lenny Y.Engel

Tipp
2:2

Vorbericht
Die Mission der SpVgg aus dem Oberwald ist so eindeutig, dass man es glauben möchte. Am kommenden Spieltag soll die Serie von 25 Auswärtsspielen ohne Sieg (0:3:22, 18:125) in Heidelsheim beendet werden. Die löchrigste Defensive der TopTen (24) besitzt 13 Punkte und liegt damit auf dem 10.Rang. Durchschnittlich aber zufriedenstellend, nach einer Desaster-Saison. Heidelsheim, Elfter, ergatterte mit elf Treffern 11 Punkte. Nur 2 Striche trennen Nullsieben vom kommenden Konterfei aus dem Erlachseeweg. Die Ceyhan-Crew hat zuletzt nur einen Zähler aus drei Rundenspielen geholt (0:1:2, 2:5). Als die lila Burschen das letzte Mal hier im Kraichgaustadion pausierten, da standen beide Teams noch im Kreis der Verbandsligisten (2019). Damals setzte sich der FCH mit einem 2:0 durch.





Torjäger

13
Alexander Zimmermann (FC Östringen)

10
Manuel Niesner (FC Nöttingen II)
Yannik Fuchs (SV Huchenfeld)

8
Valentino Vujinovic (ASV Durlach)

7
Samet Yurdakul (FC Flehingen)
Jan Mörgenthaler (SpVgg Durlach-Aue)

6
Noah Reinle (1.FC Ersingen)
Niklas Hinsa (1.FC Ispringen)
Mario Pavkovic (ASV Durlach)
Mirco Born (FC Östringen)


Torhüter

5
Mike Haberkorn (FC Östringen)

4
Dennis Beisser (TSV 05 Reichenbach)

3
Dustin D.Ajder (1.FC Ersingen)
Thomas Muraschow (ASV Durlach)
Antonio Iodice (GU/Türk.SV Pforzheim)

2
Daniel Vogel (FV Ettlingenweier)
Emanuel Kayumba (FV Fortuna Kirchfeld)
Dirk Naumann (SpVgg Durlach-Aue)
Kevin Hertl (SpVgg FC 07 Heidesheim)

1
Martin Kraft (1.FC 08 Birkenfeld)





Östringen vs Flehingen
Foto - Manfred Sawilla