Verbandsliga Baden

Spielberg aufs Land


VfB
Bretten
TS
Mosbach

Termin

25.Februar 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Alessio Remili
Patrick Raßl
Maurice A.Bollheimer

Tipp
3:1

Vorbericht
Auftakt im Willi-Hesselberger-Weg im Duell der Aufsteiger, die sich vorwiegend zwischen Platz 9 und 13 aufhalten und aufhielten. Bretten beendete die positive Serie vor dem Jahreswechsel. Beim 2:3 in Walldorf gingen fünf Spiele ohne Niederlage zu Ende (3:2:0, 12:7). Der Neunte mit 24 Punkten ist nun drei Spiele ohne Sieg (0:2:1, 6:7) und besitzt einen Puffer von 10 Duppen zur roten Zone. Alles im Lot beim VfB und für das kommende Spiel, wenn die löchrigste Defensive (82) in Bretten erscheint, ist die Heimmannschaft der Favorit. Schon im Hinspiel setzten sich die »Spitalmucke« mit einem 4:1 durch. Mosbach muss nach sechs Spielen ohne Sieg (0:1:5, 4:34) den Tiefkeller im Auge behalten. Dem Dreizehnten mit dem Loch in der Abwehr trennen nur 2 Punkte und ein Platz von der Relegation.


TSG 62/09
Weinheim
FC Olympia
Kirrlach

Termin

25.Februar 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Raphael Kastner
Felix Stephan
Sven Lehmann

Tipp
2:0

Vorbericht
Präsentiert die TSG als Heim-Letzter am kommenden Spieltag den ersten Heimsieg in dieser Saison (0:2:7, 12:30)? Es ist aber nicht nur die Heim-Influenza, die TSG 3 Punkte vom Relegationsplatz (12.) auftauchen lässt. Mit 45 Verwarnungen sind die Abele-Adjutanten der König der gelben Farbe und mit 47 Gegentreffern gilt die Fusion als fragil wie ein rohes Ei. Den Letzten sollte man nun aber schlagen und damit das dritte Saisonspiel ohne Niederlage offenbaren (1:1:0, 4:2). Kirrlach ist 9 Punkte vom rettenden Ufer entfernt (5 Punkte) und holte keinen einzigen Dreier aus den letzten siebzehn Begegnungen (0:2:15, 13:47). Sollte diese Mannschaft den Klassenerhalt schaffen, dann rückt Marokkos WM-Erfolg in den Hintergrund. Sicher ist … wenn Weinheim und Kirrlach das Miteinander pflegen, dann sind Tore garantiert. In den letzten vier Treffen wurden 24 Hütten erbaut - dreimal benötigte der Sieger vier Tore um einen Dreier zu erlangen (4:3, 2:4, 3:2, 2:4).


1.FC
Buchsal
FC Germania
Friedrichstal

Termin

25.Februar 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)

Schiedsrichter
Dominik Genthner
Sascha Haynes
Nicolas Heuss

Tipp
4:1

Vorbericht
Das letzte Gefecht hier in Bruchsal liegt fünf Jahre zurück und endete damals mit 3:1 für den Gast. Von einem solchen Resultat können die Germanen im ersten Treffen 2023 nur träumen … . Die Schmidt-Jungs haben nur 3 Punkte Abstand zur Relegation (11., 17 Punkte) und besitzen mit 52 Gegentreffern die drittschwächste Abwehr. Drei Punkte aus den letzten fünf Rundenspielen (5:18) brachten die »Hugenotten« in diese besorgniserregende Situation. Bruchsal gehört mit Sicherheit zu jenen Mannschaften, die meilenweit vom eigentlichen Ziel umherdümpeln. Ein 8.Tabellenplatz; 14 Duppen entfernt vom Fleischtopf (2.), lässt aus »Holzlumpen« Vegetarier werden. Dass die letzten beiden Spiele vor der Winterpause verloren wurden (2:6), spricht nicht dafür, dass sich die Truppe nach einem womöglich schwachen Saisonstart weiterentwickelt hat. Soll’s ja geben … doch die Jungs aus der Barockstadt sind aktuell einfach nur Mittelmaß in der Verbandsliga, was aber nicht darüber hinwegdeutet, dass die Hausherren im anstehenden Spiel Favorit sind.


VfR
Mannheim
VfB
Eppingen

Termin

25.Februar 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Dr.Wiebke Frede
Adrian Bartoschek
Dennis Eling

Tipp
3:2

Vorbericht
Das Hinspiel (2:1) sowie das letzte Gegeneinander hier in Mannheim (1:0) konnte der VfR knapp gewinnen und für alle drei Treffer war Ibrahimaj verantwortlich. »Ali, der Schrecken des HSV-Schreckens«. Nun müssen die Hausherren gegen die »Halbherren« nachlegen, um die Vorarbeit in Sachen Aufstieg aufleben zu lassen. Der Spitzenreiter mit der zweitbesten Defensive (17) ist seit 18 Spielen unbesiegt (14:4:0, 53:17) und hat das Ziel, Oberliga, vor Augen. Dass Eppingen, trotz einer eher durchschnittlichen (10.Tabellenplatz) Positionierung keine Vorspeise wird, hat der VfB in der Vergangenheit bewiesen. Zudem gehen wir davon aus, dass der Gast gerade im Vergleich mit dem Spitzenreiter, versteckte Attribute wecken könnte. Wir erwarten eine spannende Kiste im Rhein-Neckar-Stadion.


SV Waldhof
Mannheim II
FC Astoria
Walldorf II

Termin

26.Februar 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Fabio Kutterer
Jonas Becker
Finn Frieske

Tipp
2:2

Vorbericht
Im Hinspiel gewann Astoria das Reservisten-Treffen gegen Waldhof II 3:1 und steht seither vor dem kommenden Hausherrn. Doch auch Blauschwarz verbindet mit dem damaligen Messen positive Schwingungen. Es war die letzte Niederlage der Mannheimer in der laufenden Runde (10:3:0, 31:11). Drei Plätze stehen zwischen dem Gastgeber (4.) und dem Gast (7.). Punktuell trennen die Ersatzteams aber nun ein einziger Dupfen, was Waldhof die Möglichkeit offenbart, mit dem kommenden Spiel vorbeizuziehen und womöglich im Oberliga-Wartesaal Platz zu nehmen. Doch das wird der FCA II nicht zulassen wollen … nur ein Sieg würde die Astorianer an den Dritten, FC Zuzenhausen, heranbringen. Ein Remis wäre für beide Teams eine gefühlte Niederlage. Es geht also um verdammt viel für die beiden Zweiten.


VfR
Gommersdorf
SV 1920
Spielberg
Termin
26.Februar 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Martin Hoffmann
Linus Pascher
Marcel Beckmann

Tipp
1:1

Vorbericht
Im Duell der fairsten Mannschaften der Liga stehen Gommersdorf sowohl als auch Spielberg unter einem enormen Druck. Der Gast ist seit drei Spielen ohne Sieg (0:2:1, 3:4); der Abstand in die Oberiga-Zone zum Zweiten wuchs auf 6 Punkte. Für den Fünften mit der besten Defensive (15) unzureichend und eine Niederlage - wem muss man das sagen - wäre wohl oder übel das Aus im Kampf um das Ziel. Gommersdorf bräuchte als Besetzter des Relegationsplatzes 2 Duppen zum rettenden Ufer (14 Punkte). Vier Spiele warten die Hogen-Jungs auf den so beliebten Drilling (0:1:3, 4:10) - fünf beruhigende Zähler trennen den VfR zum direkten Fall in die Landesliga. Noch nie konnten die Krautheimer gegen die »Göckler« punkten (0:0:6, 3:13). Feiern die Burschen vom Dorf gegen die Burschen vom Dorf den ersten Erfolg? So oder so … am kommenden Spieltag wird mindestens ein Team völlig ernüchtert aus dem Geschehen gehen.


VfR Kurpfalz
Neckarau
FV Fortuna
Heddesheim

Termin

26.Februar 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
Philip Dickemann
Liam Kastner
Maximilian Kirsch

Tipp
1:3

Vorbericht
Der »Mannheimer Morgen« sprach von einem Traumstart in die Saison am Tag danach, nachdem Niko Paschaloglou seinen VfL mit einem Freistoß in der Nachspielzeit zum 2:1-Sieg in Heddesheim (Hinrunde) schoss. Der erste Sieg Neckaraus im zehnten Vergleich mit den Fortunen (1:1:8, 7:28). Inzwischen steht der zweitschwächste Sturm (19) nach elf sieglosen Spielen (0:2:9, 12:33) auf einem Abstiegsplatz (15.) - fünf Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Die Zeichen stehen auf Abstieg, wenn die Bande nicht über sich hinauswächst. Auch Fortuna hadert mit dem Abgelieferten. Zuletzt konnten zwar 7 Punkte aus drei Spielen (8:4) eingezogen werden. Doch 6 Zähler Abstand zum Zweiten … der Tabellen-Sechste soll und muss den kommenden Lokalkampf für sich entscheiden. Ein Punktverlust führt zu einer ziellosen und langweiligen Rückrunde am Ahornweg. Ein Dreier würde die Gölz-Gruppe wieder an die Näpfe führen.


SV
Langensteinbach
FC
Zuzenhausen

Termin

26.Februar 23
15:00 Uhr
(20.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
1:3

Vorbericht
Eigentlich eine klare Geschichte, wäre da nicht die Winterpause gewesen. Gerade einmal 14 Monate ist der letzte Besuch des FCZ her welcher mit einem 5:3 für den Hausherrn endete. Es folgten zwei Spiele beim FCZ, die dem Aufstiegsanwärter zehn Treffer einbrachten (0:4, 2:6). So groß ist auch die Diskrepanz zwischen beiden Teams in der laufenden Saison. Die »Oierkuche« konnten mit der zweitschwächsten Defensive (62) zuletzt zweimal in Serie einen Punkt einholen (2:2, 1:1) - nie aber stand der Trupp von der Wagenburg auf einem Nichtabstiegsplatz. Fünf Duppen trennen den SV derzeit vom Relegationsplatz (9 Punkte). Zuzenhausen klopft an der Oberliga-Tür. Der Dritte besitzt bei einem Spiel minus einen Punkt Abstand zum Zweiten. Seit sechs Spielen (4:2:0, 24:4) ist der FC ungeschlagen; der überdies hinaus mit dem zweitbesten Sturm (54) stürmen wird. Mit einem Sieg in der Jahnstraße könnten die »Briggehossler« weiter am Feuer sitzen.





Torjäger

19
Thorben Stadler (1.FC Mühlhausen)

17
Fabian Geckle (SV 1920 Spielberg)

13
Jan Malsam (1.FC Bruchsal)
Arnold Luck (FC Zuzenhausen)
Andreas Adamek (FV Fortuna Heddesheim)

12
Yannick Schneider (TSG 62/09 Weinheim)

11
Marko Cabraja (TS Mosbach)

10
Andre Redekopp (1.FC Bruchsal)
Dominic Riedel (SV Langensteinbach)

9
Tim S.Buchheister (1.FC Mühlhausen)


Torhüter

9
Oliver Seitz (SV Waldhof Mannheim II)

8
Mathias Moritz (SV 1920 Spielberg)

6
Timo Mistele (FC Zuzenhausen)

5
Paul Jivan (VfR Mannheim)

3
Cedric Braun (1.FC Bruchsal)
Lucca Kletti (FC Astoria Walldorf II)

2
Oliver Nell (1.FC Bruchsal)
Kai Mutschall (1.FC Mühlhausen)
Rico Weber (FC Germania Friedrichstal)
Dominik Georgiev (VfB Bretten)





Germania vs Olympia
Foto - Manfred Sawilla