Kreisklasse B1 Karlsruhe

Veteranen fordern den Primus


FV
Linkenheim II
FC 08
Neureut II

Termin

12.März 23
13:00 Uhr
(18.Spieltag)


Schiedsrichter
Armin Dedic

Tipp
2:2

Vorbericht
Ein Punkt fehlt dem FV Linkenheim II (15.) zum Vierzehnten und damit zum rettenden Ufer. Zwei Duppen aus den letzten drei Kisten (0:2:1, 1:6) - das hätte besser laufen können. Mit dem FC 08 II kommt der Neunte, der die schwächste Defensive der Top-Ten besitzt (54). Das Hoch am 3.Spieltag, als die »Spundis« vom 2.Platz grüßten, ist schon längst vorbei. In Linkenheim sollte aber gewonnen werden um den Rang im einstelligen Tabellenbereich (9.) beizubehalten. Nie standen die Gäste hinter dem Gastgeber und das letzte Duell in der Friedrichstaler Straße? Im Jahre 2014 als man hier 3:0 gewinnen konnte. Das Hinspiel führte zum achten FC-Sieg im 19.Gegeneinander (9:2:8 36:37).


VSV
Büchig II
TV 1896
Spöck II

Termin

12.März 23
13:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Reinhard Taugner

Tipp
1:1

Vorbericht
Letztes Wochenende trafen sich die Ersten (0:4); nun kommt’s zum Duell der Reserven. Das Stutensee-Derby - so beliebt wie das Dschungel-Camp bei »prominenten« Pleitegeiern. Die Novizen (10.) haben die gleiche Heimbilanz (5:0:4, 23:16) wie der »Esel« auf fremden Wiesen (5:0:4, 19:21). Im Gesamten hat aber der Turner die Nase knapp vorne (5:3:6 28:26), nachdem Spöck das Hinspiel mit 0:2 abgab. Während die Hausherren derzeit am Heimnimbus zweifeln und vier Partien in der Waldstraße verloren (0:0:4, 6:11) warten die Blaugelben seit vier Saisonspielen auf den Drilling (0:1:3, 3:12). Am 11.Spieltag zog der TV II am VSV II vorbei; seit dem 11.Spieltag sind die Gäste die Sieben. Das könnte sich mit einer Niederlage am kommenden Spieltag ändern.


SG
Daxlanden II
FV
Liedolsheim II

Termin

12.März 23
13:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
-

Tipp
2:1

Vorbericht
Mit einem 1:1 trennten sich diese beiden Varianten im Hinspiel. Liedolsheim (14.), mit 37 Gegentreffern in der Ferne der bekömmlichste Gast, hat ein Punkt Abstand zum Vorletzten und 7 Duppen zum Letzten. Die heimischen »Schlaucher« konnten sich mit 23 Punkten auf dem 8.Tabellenplatz niederlassen. Hier im Jagdgrund konnten aus den letzten 180 Minuten 6 Treffer (6:2) und 6 Punkte einbehalten werden. Das große Problem der Fusion sind die Platzverweise. Kein Team bekam mehr (4). Die Gäste aus Dettenheim könnten mit einem Punkt zufrieden sein. Daxlanden II wiederum plant den dritten Heim-Coup in Folge. Am Sonntag wissen wir mehr.


FC Germania
Neureut II
SG
Karlsruhe

Termin

12.März 23
13:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Sven Hadeler

Tipp
2:4

Vorbericht
In 28 Spielen gab es keine Niederlage auf dem heimischen Schulberg (26:2:0, 108:35) … bis der »Affe« dem Germanen kurz vor dem Nikolaustag des letzten Jahres am Schulberg begegnete und dieser Mega-Serie ein Ende setzte (1:4). Das tat verdammt weh und nun kommt der Spitzenreiter mit dem besten Sturm (71) zum zweitbesten Angriff (59). Die Germanen waren vom 8.bis 14.Spieltag Zweiter und ärgster SG-Verfolger. Vier Punkte fehlen dem Dritten zum Ersten. Karlsruhe kommt als Favorit an den Schulberg. Seit dreizehn Spielen ist die Union aus dem Nordwesten ungeschlagen (10:3:0, 56:13). Das Duell der Verweislosen (0 Platzverweise auf beiden Seiten) endete in der Hinrunde 2:4; der letzte Kampf hier vor Ort fand 2017 statt - damals stand ein 1:1 im Kursbuch.


FC Espanol
Karlsruhe
ASV
Hagsfeld II

Termin

12.März 23
15:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
-

Tipp
3:1

Vorbericht
Zwölf von 16 Spieltagen stand der ASV Hagsfeld II auf dem letzten Tabellenplatz. So auch aktuell mit einem gewaltigen Sechs-Punkte-Abstand auf den Vorletzten. Die schwächste Defensive (65) vereitelt selten eine Torchance des Gegners und besitzt als einziges Team der Liga eine Null in der Spalte, Unentschieden. Neun Niederlagen in Serie (9:31) weisen auf, dass die »Hasepelz« derzeit den Nachweis, B-Ligist zu sein, schuldig bleiben. Ein Lichtblick bleibt. Conder durfte am letzten Wochenende nach 322 Minuten einen Hagsfelder Treffer beisteuern. Gebrauchter spanischer Tag im letzten Spiel. Mit einer 1:7-Packung gegen Hochstetten gingen vier Siege in Serie zu Ende (18:2). Mit dem haben Gianni’s Jungs wohl kaum gerechnet. Der Sechste schießt scharf (57); verteidigt aber zaghaft (34). Im Hinspiel überzeugten die Erben Rauls mit einem 10:2 über den kommenden Gegner.


FV
Hochstetten
DJK
Karlsruhe-Ost

Termin

12.März 23
15:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Julian Kempf

Tipp
4:0

Vorbericht
Die letzten beiden Spiele fanden im Hardtwald statt und endeten jeweils mit Kopfweh von Referees und Schlussmännern. Einem 6:3 des FVH im Hinspiel ging ein 8:3 im Jahre 20 voraus. In 17 Gegeneinander (13:1:3) gewann zumeist der »Affe« … in 17 Gegeneinander entstanden 84 Treffer (56:28, ø 4,9). Man darf sich also freuen auf ein torreiches Match. Spannung sollte hingegen weniger bestehen. Der FVH, Dritter mit der drittbesten Abwehr (25); ohne Platzverweis und mit nur 2 Punkten Abstand zum Ersten (40), ist absoluter Favorit. Acht Siege in Serie (29:7) stehen zur Auffrischung parat. Ost besitzt den besten Sturm der zweiten Tabellenhälfte (39); hat aber auch die zweitlöchrigste Abwehr zu verdauen (62). Nur ein Punkt trennt den Dreizehnten vom Vorletzten.


SpVgg Olympia
Hertha Karlsruhe
FV
Graben

Termin

12.März 23
15:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Niyazi Basaran

Tipp
2:3

Vorbericht
Olympia ominös … niemand ist launischer als ein pubertierender Teenie oder eben die Hertha aus dem Hardtwald. Der Sechste stand in dieser Saison gar drei Mal vor dem kommenden Vierten (10., 11., 12.Spieltag) und bot dem Aufstiegsanwärter in der Hinrunde Paroli (0:0). Die drittbeste Defensive (25) hat aktuell 7 Punkte Abstand zum Tabellen-Zweiten. Der FV Graben kam nach einer flausigen Phase zurück ins Boot. Vier Duppen trennen die drittbeste Offensive (58) und zweitbeste Defensive (21) vom Zweiten. Nach acht Spielen ohne Niederlage (7:1:0, 37:7) sollte der Gang in die A-Klasse diskutiert werden. Mit dem kommenden Gegner könnten die »Brockefresser« ihrem Namen alle Ehre machen und einen Brocken aus dem Weg räumen.


PS
Karlsruhe
SV
Staffort

Termin

12.März 23
15:00 Uhr
(18.Spieltag)

Schiedsrichter
Zoltan Wisinger

Tipp
2:1

Vorbericht
Staffort gehört zu den Fairen (0 Platzverweise) und zu den »Egalisten« (12.). Nach zwei Schlappen in Serie (2:6) wollen die »Holzschuh« mal wieder einen Dreier landen um die Diskrepanz zum Vorletzten (4 Punkte) auszubauen. Mit dem kommenden Gegner sollte dieses Vorhaben im Bereich des Möglichen erscheinen. Mit einem Sieg könnte man direkt an der Post vorbeiziehen. Die Heim-Elf fand Aufsehen durch drei Ampelkarten und zwei aufeinanderfolgende Heimsiege (10:4). Nie standen die Südstädtler in der ersten Tabellenhälfte (11.); dreizehn von 19 Punkten inhaftierten die Hausherren als Hausherren. Gute Erinnerungen haben die Blauen an den kommenden Gegner. Das Hinspiel drehten die PSK-Jungs zu einem 2:1-Sieg. Einer von zwei Auswärtssiege.





Torjäger

21
Sascha Mayer (FC Germania Neureut II)

16
Haris Sejmen (FV Graben)

13
Uwe Beck (FV Hochstetten)

12
Luis D.Cedeno Moreira (SpVgg Ol.He.Karlsruhe)
Kevin Pfattheicher (VSV Büchig II)

11
Dennis Ratzel (FC 08 Neureut II)
Lorenzo Donadio (FC Espanol Karlsruhe)
Juan C.Machado Delgado (FC Espanol Karlsruhe)
Dominik Gehrke (SG Karlsruhe)

9
Samet A.Demir (SG Karlsruhe)


Torhüter

4
Rico Zieger (FV Graben)
Oliver Elsner (SG Karlsruhe)

3

Markus Kling (FC Espanol Karlsruhe)
Michael Dürr (FV Hochstetten)
Johannes Gramlich (FV Linkenheim II)
Niklas Streichsbier (TV 1896 Spöck II)

2
Lars Löffler (FV Hochstetten)
Martin Nicola (SpVgg Ol.Hertha Karlsruhe)
Stefan Böringer (SV Staffort)
Mike Neubauer (VSV Büchig II)





Linkenheim II vs Olympia Hertha
Foto - Manfred Sawilla