Kreisklasse B3 Karlsruhe - 28.Spieltag
Abstiegs-Derby am Mühlenweg


SSV 1847
Ettlingen II
-:-
FC
Busenbach II
Termin

Freitag - 17.05.24
19:00 Uhr
(28.Spieltag)

Schiedsrichter

Raffael Ochs

Spielbericht
Tipp
2:2



Starke Reserven im Duell am Baggerloch. Neuling, Ettlingen II, zeigte gerade in der Rückrunde (4.) sehr beständige Darbietungen. Aufsteiger, Spessart, konnte am letzten Spieltag nicht zur einer Punkteabgabe bewegt werden (1:2). Sechs Kicks war man zuvor unbesiegt (5:1:0, 13:3). Die beste Defensive der zweiten Tabellenhälfte (53) gewann seine letzten fünf Heimspiele (13:3) und rechnet sich einen Drilling aus. Der Neunte will im einstelligen Tabellenbereich bleiben. Die Busenbacher Reserven sind gewohnt solide und beherbergen die zweitbeste Abwehrreihe. Ein Punkt Abstand besitzen die Jäck-Jungs (48); Fünfter der Tabelle, zum Zweiten. Die schwächste Offensive der ersten Tabellenhälfte (51) ist nach zuletzt einem Punkt aus zwei Spielen gefordert (2:4). Im Hinspiel hatten die Gäste einen Altinger, der doppelt anschrieb und damit den FCB-Erfolg ermöglichte (1:2). Beide Verbände bevorzugten sechs Mal ein Unentschieden im Saisonverlauf. Ein Ergebnis, dass durchaus ins Konzept des kommenden Spiels passen könnte.


SG
Stupferich II
-:-
ASC
Grünwettersbach II
Termin

Samstag - 18.05.24
15:00 Uhr
(28.Spieltag)

Schiedsrichter

Jonas Metzger

Spielbericht
Tipp
3:2



Das hatten wir noch nicht … Grünwettersbach musste am letzten Wochenende sein Spiel gegen den TV Mörsch absagen; die 0:3-Pleite war besiegelt, bevor der Startschuss fiel. Seit 200 Minuten warten die »Kiwwelbacher« auf einen Treffer; seit vier Spielen auf einen Dreier (0:1:3, 5:12). Nun steht der Verlust eines einstelligen Tabellenplatzes (8.) zur Debatte, wenn die Fusionierten den kommenden Derby-Tag als Verlierer beenden. Auch die SG wartet bereits vier Spiele auf den Drilling (0:2:2, 6:12) und summiert 4 Punkte (42) mehr als der kommende Gast aus der (Fast-) Nachbargemeinde. Im Hinspiel jubelten die »Pelzmüller« über einen 2:0-Erfolg. Schiri Kirsch zückte achtmal Gelb und einmal Rot. Die Haus-Gemeinde steht derzeit auf dem 7.Tabellenplatz und kann auf keinem Fall vom ASC II eingeholt werden. Nach dem 2:2 gegen die ambitionierten »Indianer« (PSK) soll ein weiterer Pluspunkt in Szene gesetzt werden. Wir hingegen rechnen mit einem Unentschieden im hart umkämpften Duell der Bergdorf-Reserven.


FV
Ettlingenweier III
-:-
FV 1910
Malsch II
Termin

Samstag - 18.05.24
15:00 Uhr
(28.Spieltag)

Schiedsrichter

Alexander Büttner

Spielbericht
Tipp
1:3



Ettlingenweier III liegt tabellarisch vorne; Malsch besitzt die weitaus bessere Form; kann den Lokalmatador aber im kommenden Spiel nicht einholen. Die schlechteste Rückrundenmannschaft erwartet den Zweiten der zweiten Saisonserie. Richtig gelesen … die »Mälscher«, Hinrunden-Letzter, sind das zweitbeste Team des Momentum. Zaubertrank am Federbach; Druiden in Malsch? Der Zwölfte (30) ist seit sechs Spielen ungeschlagen (5:1:0, 28:14) und besitzt die beste Sturmreihe der Zweistelligen (64). Acht Punkte zum Vorletzten … der kaum geglaubte Klassenerhalt ist perfekt. »Weier« (10.) wartet bereits elf Spiele auf einen Drilling (0:4:7, 12:34) - könnte aber bei 2 Punkten Distanz zum Neunten den einstelligen Tabellenbereich erreichen. Doch wir glauben nicht, dass das in der momentanen Verfassung als Ziel gilt. Der dritte Sieg der »Störche« ist wahrscheinlicher als jedes andere Resultat (2:3:2, 20:20). Das sah im Hinspiel noch anders aus, denn das konnten die »Bohnegringl« mit einem 5:3 für sich entscheiden. Tore satt? Der letzte Besuch in Ettlingenweier brachte elf Buden (2022, 4:7). »Na dann!«


TSV
Auerbach II
-:-
ATSV
Mutschelbach III
Termin

Samstag - 18.05.24
15:00 Uhr
(28.Spieltag)

Schiedsrichter

Patrick Dreibach

Spielbericht
Tipp
4:3



Unlängst nullten die Mutschelbacher ihre Mega-Negativ-Auswärtsserie mit einem 1:0 in Ittersbach (26.Spieltag). Der erste Drilling in der Ferne nach sage und schreibe achtzehn Reisen (0:3:15, 21:73). Nun kommt’s zum Knaller im Mühlenweg. Der Letzte (H) gegen den Drittletzten (G) und es geht um nichts anderes, als um den Klassenerhalt. Nur ein Punkt vorne; der ATSV Mutschelbach III, bei einem Spiel weniger. Die »Schmierbrenner« zeigten in den letzten Wochen gute Leistungen und akquirierten 7 Dupfen aus den letzten drei Saisonspielen (7:2). Die zweitschwächste Abwehr (81) konnte dichtmachen; die schwächste Auswärtsmannschaft bräuchte einen Punkt aus dem Fern-Kick an der Verbandsgrenze. Dass Hausherr, Auerbach II, dieses Match gewinnen muss, sollte jedem »Bax« klar sein. Die schwächste Sturmreihe (41) der B3 steht unter Zugzwang; bewies zuletzt aber Tor-Durst (3:3 vs Schielberg) - eine Niederlage im kommenden Einsatz und die Grünen könnten vor dem letzten Spieltag abgestiegen sein. Erschwerend gesellt sich der Aspekt hinzu, dass der TSV II noch nie gegen die Rotblauen einen Sieg einfahren konnten (0:1:6, 12:29).


TSV
Spessart
-:-
TV 1900
Mörsch
Termin

Samstag - 18.05.24
17:00 Uhr
(28.Spieltag)

Schiedsrichter

-

Spielbericht
Tipp
2:2



Der Aufsteiger erwartet die Ambitionierten aus Rheinstetten. Zum 28.Mal spielen diese beiden Mannschaften gegeneinander (8:4:15, 44:61) und wenn es nach dem Gast geht, dann wird die Liaison im kommenden Jahr, eine Etage höher, fortgesetzt. Einen wichtigen Schritt zur Meisterschaft der »Eber« wurde im Hinspiel manifestiert, als der TSV, als Erster, beim Zweiten aus Mörsch, mit 2:1 gewann. Der Gast kam über eine Spielabsage des ASC Grünwettersbach (3:0) zurück ins Rennen, nachdem vier Spiele mit nur einem Punkt endeten (4:10). Der Dritte vom Unteren Legel kommt als Fern-Dritter mit der besten Liga-Defensive (40). Der Abstand zum Zweiten (49) ist mit einem Treffer schmaler als ein Nylonfaden. Doch das bringt dem »Schlittich« nichts, wenn der kommende Zwist mit einer weiteren Niederlage endet. Spessart hat die Schäfchen im Trockenen; dreizehn Punkte Abstand zum Zweiten (62) nach einem 2:1 über Ettlingen II - der zweitbeste Sturm (79) ist seit vier Partien ungeschlagen (3:1:0, 15:7) und muss den Briefkopf umgestalten. Glückwunsch an den Spechtwald …


SV
Bad Herrenalb
-:-
PS
Karlsruhe
Termin

Samstag - 18.05.24
17:00 Uhr
(28.Spieltag)

Schiedsrichter

Jörg Becker

Spielbericht
Tipp
1:2



Ein Punkt fehlt dem Gast (4.) auf den Zweiten. Die Relegation wäre ein toller Erfolg, nachdem der ehemalige Landesligist in den letzten acht Jahren drei Mal abgestiegen ist. Allerdings wirkte die Truppe bislang wenig konstant und verdankt der allgemeinen Labilität der Staffel die Teilnahme am Aufstiegs-Roulette. Im vergangenen Jahr standen 48 Punkte nach 28 Spielen für einen 6.Platz - zehn Punkte hinter dem Zweiten. Der Rückrunden-Achte muss nun den Kick im Schwarzwald für sich entscheiden; dem Fern-Vierten als fairste Equipe der Staffel (34:1:0) wird ein Remis nicht reichen. Die Gastgeber spielten insgesamt eine sehr durchwachsene Saison; der Schnitt liegt 9 Punkte hinter dem letztjährigen (32:41); der 11.Tabellenplatz bedeutet; dass der SVH die zweitschlechteste Erste im B3-Rund beheimatet. Der Fair-Vorletzte (58:5:1) beendete zwei Pleiten (3:11) mit einem 2:1 gegen Bruchhausen II. Jetzt geht’s darum, dass der Zehnte der Rückrunde, als Elfter des Gesamten, die Saison anständig zu Ende bringt. Im Hinspiel unterlagen die Siebentäler mit einem 0:5 am Dammerstock …


VfR
Ittersbach
-:-
FV Alemannia
Bruchhausen II
Termin

Samstag - 18.05.24
17:00 Uhr
(28.Spieltag)

Schiedsrichter

Mehmet Korkmaz

Spielbericht
Tipp
2:1



Die schwächste Erste der Liga aus Ittersbach hat den Klassenerhalt fast geschafft. Dem Dreizehnten stehen 29 Punkte zur Verfügung. Bei 7 Duppen Abstand zum kommenden Gegner, Bruchhausen II, der den vorletzten Tabellenplatz (15.) besetzt, würde ein Remis reichen, um die Klasse zu sichern, weil sich Mutschelbach III und Auerbach II im direkten Duell rupfen werden. Die schwächste Heimmannschaft verlor vier Mal in Folge (3:10) und greift auf eine Offensive zurück, die als zweitschwächste deklariert wird (43). Bei den Alemannen ist der Klassenerhalt weiterhin in greifbarer Nähe. Mit einem Drilling im »Kuckucksland« wären die »Frösche« der Tagessieger im Tabellen-Tiefkeller (15.). Die lausigste B3-Defensive (91) konnte in den letzten Wochen Proviant anlegen und schnappte sich 8 Punkte aus vier Spielen (2:2:0, 14:8) bevor man in Herrenalb 1:2 verlor (28.Spieltag). Acht Treffer trennen den Blauweißen vom rettenden Ufer. Den VfR schlagen? Das gelang dem Alemannen nur einmal bei sieben Begegnungen (6:0:1, 27:9).


TSV
Palmbach
-:-
SC
Schielberg
Termin

Samstag - 18.05.24
17:00 Uhr
(28.Spieltag)

Schiedsrichter

-

Spielbericht
Tipp
2:2



Die Palmbacher sind weiter im Rennen, weil eben keiner Zweiter werden möchte. Mit 49 Punkten wäre man im letzten Jahr 10 Punkte hinter der Kapelle hinterhergelaufen. Im aktuellen Fenster stehen die »Schackebreiner« in der Labilo-Liga auf dem 2.Tabellenplatz; einen Treffer vor dem Dritten, und wenn der TSV den SC Schielberg schlägt, dann rückt die Relegation in Reichweite. Sieben Dupfen aus den letzten drei Heimspielen (13:6) für den besten Heimling, der mit 90 Hütten den aggressivsten Sturm präsentiert. Schielberg schlummert auf dem 6.Tabellenplatz; liegt aber nur 3 Punkte (46) hinter dem Zweiten. Einer der vielen Rückschläge entstand am letzten Spieltag im Spiel gegen Auerbach II (3:3). Die zweitbeste Fern-Rotte ist dennoch seit vier Spielen unbesiegt (2:2:0, 15:7) und will das auch übers Wochenende bleiben. Doch niederlagenlos reicht nicht … die »Dachtrofschwobe« müssen den kommenden Clinch beim Waldenser gewinnen, sonst ist der Traum von der A-Klasse eventuell vorbei. Der letzte Besuch bei einem eigenständigen TSV Palmbach ist vierzehn Jahre her (2010) und endete mit einem 6:2 für den SC. Im Hinspiel der aktuellen Saison teilte man das Sortiment (1:1).



Torjäger


27
Florian Huber
TV 1900 Mörsch

21
Felix Schmidt
TSV Palmbach

18
Laurin Keller
PS Karlsruhe

Jascha Rehnig
TSV Spessart

17
Frederic Stamm
TSV Spessart

16
Mario Schindele
FV 1910 Malsch II

15
Milan Hoffmann
TSV Palmbach

13
Denis Üstün
ASC Grünwettersb.II

Dennis Mohr
ASC Grünwettersb.

Enes Yavuz
SV Bad Herrenalb
Torhüter


5
Nick D.Berkhan
PS Karlsruhe

Miko Link
SSV 1847 Ettlingen II

Paul Klöpper
TSV Spessart

Stephan Nakovics
TV 1900 Mörsch

4
Alexander Sturm
TSV Palmbach

3
Luca Meier
ATSV Mutschelbach III

Collin Leonhardt
SC Wettersbach II

Florian Siebler
SG Stupferich II

Rouven Peschke
TV 1900 Mörsch

Pascal Nickles
VfR Ittersbach






Bruchhausen II bei der SG Stupferich II
Foto - Manfred Sawilla