Kreisklasse B3 Karlsruhe

Lokalkampf in Bruchhausen


FV 1910
Malsch II
TV 1900
Mörsch

Termin

20.Mai 23
16:00 Uhr
(29.Spieltag)


Schiedsrichter
Leon Weber

Tipp
1:2

Vorbericht
Am letzten Wochenende konnte der FV Malsch II nicht antreten; nun soll’s wieder zu Punkte kommen. Doch die Tendenzen liegen anders. Sieben Spiele ohne Sieg (0:4:3, 10:27) werden wohl fortgesetzt; optimalerweise mit dem neunten Unentschieden in der laufenden Runde. Die zweitschwächste Abwehr (84) kann nicht mehr fallen - könnte aber als Dreizehnter noch bis Rang neun steigen (29>31). Ein Duppen noch, und der Hinrundenwert ist drin. Der Gast aus Mörsch hat eine holprige Saison zu analysieren. Der Siebte spielte eine passable Rückrunde (6.); erzielte 48 Buden und ergatterte 58 Verwarnungen. In den letzten drei Partien blieb die Sehnsucht nach dem Dreier ungestillt (0:2:1, 4:6). Ist der 6.Platz das Ziel, dann braucht’s einen Sieg. Der letzte Besuch? Der damals Geborene wäre heute volljährig (2005). Die A-Klassen-Kiste endete dazumal 0:0.


SC
Wettersbach II
SC
Schielberg

Termin

20.Mai 23
16:00 Uhr
(29.Spieltag)


Schiedsrichter
-

Tipp
1:1

Vorbericht
Ein Klasse-Spiel, dass da am Samstag im Programmheft auftaucht. Der Erste erwartet den Dritten und sollte sich der »Phönix« durchbeißen, dann mühten sich die Gäste umsonst, nachdem der Beginn gänzlich über den Jordan gejagt wurde. Als die Schielberger am 9.Spieltag den Tiefstand erreichten (10.) da stand der SCW II bereits an der Tabellenspitze. Wenige Wochen später gastierte der beste Angriff (84) beim »Schwob« und verlor 0:3. Die zweitbeste Rückrunden-Truppe hat 2 Punkte Vorsprung (60); auch der Hausherr darf eigentlich das Spiel nicht verlieren. Es wäre die erste Panne nach sechs Einheiten (4:2:0, 19:8). Neunzehn Spiele ohne Niederlage (14:5:0, 51:15) sind die Nölting-Jungs unterwegs. Das beste Team der zweiten Runde misst als Dritter 4 Zähler zum Primus (56). Ein Unentschieden würde nur die einheimischen roten Einheit zufrieden stellen.


FV Alemannia
Bruchhausen II
FV
Ettlingenweier II

Termin

21.Mai 23
13:00 Uhr
(29.Spieltag)


Schiedsrichter
Uwe Hatz

Tipp
2:2

Vorbericht
Verkehrte Welt in Bruchhausen. Am letzten Sonntag erlebte Alemannia in Herrenalb ein frühsommerliches Tief und unterlag 1:8 gegen den SVH. Drei Tage später überzeugt der »Frosch« am Spechtwald und knackt Spessart mit einem 5:3. Alemannia beendet vier Spiele ohne einen Sieg (0:1:3, 7:20). Fünf Punkte fehlen dem Neunten (13) um ebenso 18 Duppen einzuholen wie in der Hinrunde. Ettlingenweier III ist zurzeit ein dankbarer Gegner. Elf Treffer in den letzten elf Spielen ohne Sieg (0:3:8,11:35). Der Drittletzte mit dem drittschwächsten Sturm (41) wird Drittletzter bleiben. Sechs Punkte (19) und zehn Treffer trennen den »Bohnegringl« vom Vorletzten. So ein Pünktle wäre natürlich optimal. Wie im Hinspiel, als man sich 2:2 trennte.


FV Sportfreunde
Forchheim III
SV
Bad Herrenalb

Termin

21.Mai 23
13:00 Uhr
(29.Spieltag)


Schiedsrichter
David Vogel

Tipp
1:3

Vorbericht
Die B-Klassen-Zeit der Forchheimer Dritten endet am nächsten Wochenende. Zuvor erwarten die Jungs aus der Karlsruher Straße nochmal die Erste aus Bad Herrenalb, der man im Hinspiel knapp unterlag (1:2). Seit dem 8.Spieltag stehen die »Sportis« hier am Ende der Versammlung; ein Punkt aus den letzten fünf Spielen (4:19) ist die dürftige Ausbeute der Symbiose aus schwächster Abwehr (91) und schwächster Offensive (34). »Die spinnen doch, die Kloster-Jünger!« Da gewinnen die Jungs aus dem Kurort zweimal in Serie ihr Heimspiel 8:1 um dazwischen in Wettersbach 1:6 zu verlieren. Nun steht wieder eine Reise an und in diesem Fall gelten die Gäste ganz klar als der Favorit. Doch wir wissen auch dass der Achte aus dem Schwarzwald gerne mal den Sankt Martin spielt. Bereits elf Mal erschien ein Remis als Endresultat.


TSV
Palmbach II
TSV
Auerbach II

Termin

21.Mai 23
13:00 Uhr
(29.Spieltag)


Schiedsrichter
Jonas Hund

Tipp
1:2

Vorbericht
Die Palmbacher müssen in die Relegation um zu beweisen, dass man B-klassentauglich ist. Anderseits könnte das für die Katz sein, weil die Erste eventuell nicht den Nachweis erbringt, A-klassentauglich zu sein. Rundherum … in Palmbach geht’s ganz schön rund in den nächsten Tagen. Die »Zwote«, Vorletzter, empfängt den Zwölften aus Auerbach II. An Bord der Hausherren, der zweitschwächste Sturm (35) und hofft auf das Ende einer monströsen Serie von zwanzig Spielen ohne Sieg (0:2:18, 18:67). Auerbach II stand am 10.Spieltag auch mal auf dem vorletzten Tabellenplatz (15.) … doch dieser Ausflug wurde schnell unterbunden. Trotz vier Spiele ohne Niederlage (2:2:0, 13:5) konnten die »Kugelbax« (12.) den Wert der Vorrunde (17) bisher nicht erreichen (12). Sollten die Jungs den kommenden Clinch gewinnen; dann stünde bis Rang 9 alles offen (29). Das Hinspiel konnten die Karlsbader mit einem 2:0 für sich entscheiden.


FT
Forchheim
TSV
Spessart
Termin
21.Mai 23
15:00 Uhr
(29.Spieltag)


Schiedsrichter
Christos Kalpakidis

Tipp
2:0

Vorbericht
Getrennte Teams in den Farben vereint. Es ist bereits das 27.Treffen zwischen dem »Grießer« und dem »Eber« und zumeist setzten sich die Jungs aus Rheinstetten durch (13:5:8, 59:48). Im Hinspiel voluminös, als man am Spechtwald ein 5:2 feierte. Am kommenden Wochenende könnten die Turner zum großen Gewinner werden. Der Erste erwartet den Dritten und FT könnte profitieren, wenn denn ein Sieg herausspringt. Vier Punkte fehlen bei einem Spiel minus (Wertung gegen Mühlburg steht noch aus). Die letzten vier Spiele wurden gewonnen (12:3) und mit 30 Gegentreffern gehört dem Clan die zweitbeste Defensive. Beim TSV lief die Saison weniger ertragreich. Immer wieder mit Rückschlägen behaftet war Rang 5 am 5.Spieltag das Beste des »Ebers«. Zwei Duppen aus den letzten fünf Spielen (8:14) - üppige Offensive (70); sanfte Defensive (76) und 55 Verwarnungen. Sollte der Zehnte das Ding überraschend gewinnen, dann wäre der letzte einstellige Rang eine Option (30). Mehr geht nicht mehr.


SV Schwarz-Weiß
Mühlburg
FC
Busenbach II

Termin

21.Mai 23
15:00 Uhr
(29.Spieltag)


Schiedsrichter
David Martinovic

Tipp
2:2

Vorbericht
Als die Schwarzweißen am 9.Spieltag vom 2.Tabellenplatz grüßten, da träumte der ein oder andere von der Rückkehr in die A-Klasse während der Lokalmatador, DJK Mühlburg, aus der Kreisliga kommt. Fünfzehn Spiele sind die Potye-Buben ungeschlagen (8:7:0, 32:14) wenngleich in diesem Zeitraum nur acht Dreier veranschlagt wurden und die Wertung des Forchheim-Spiels immer noch aussteht. Wenig Buden (55); wenig Gegentreffer (35) aber auch wenig Disziplin (15., 54 Verwarnungen, 4 Verweise) und viel Freud am Teilen (10 Unentschieden). Der Hin- und Rückrunden-Vierte als Heim-Dritter auf der Fünf. Busenbach II überzeugte in den letzten Wochen mit sieben Unentschieden aus den vergangenen zehn Kicks ohne Niederlage (3:7:0, 20:13) und böse Zungen behaupten spaßeshalber, ob die »Griewewürschd« Erste und Zweite vertauscht hätten. Insgesamt 12 Unentschieden für den Elften, der nach dem einstelligen Tabellenbereich lechzt (30>31). Doch wenn so viele Remis zusammenkommen (22) und auch das Hinspiel 0:0 endete, da kann nur ein Punkt pro Team herausspringen.


SV
Völkersbach
ATSV
Mutschelbach III

Termin

21.Mai 23
15:00 Uhr
(29.Spieltag)


Schiedsrichter
Ayhan Keser

Tipp
2:1

Vorbericht
Nach dem 1:2 gegen die Freien aus Forchheim müssen die Völkersbacher nun die Mutschelbacher zum Verhör delegieren. Drei Spiele war man ungeschlagen (2:1:0, 7:2); sieben Partien ist man unbesiegt; hier am Wasen (6:1:0, 25:6). Für den kommenden Kampf benötigen die Kromke-Kicker den Sieg … Die Konkurrenten aus Wettersbach und Schielberg treffen direkt aufeinander und das Spiel ist - kurioserweise - bereits gespielt, wenn der SVV den »Mutschi« zum Tänzchen ruft. Dem Zweiten (58) mit der besten Abwehr (27) fehlen 2 Punkte zum Primus. Mutschelbach III hatte Zeiten, da wurden sie ebenfalls mit der A-Klasse in Verbindung gebracht. Am 5., 6. und 7.Spieltag standen die »Schmierbrenner« gar an der Tabellenspitze … doch die Kogge geriet ins Brackwasser und der Kapitän fischte im Trüben. Mit der momentanen Platzierung erreichten die Waldenser den Minuswert (6.). Bei 5 Punkten zum Fünften (47>52) scheinen die Rotblauen ihre End-Residenz in dieser Saison gefunden zu haben.





Torjäger

18
Sebastian Dohm (TSV Spessart)

16
Marco Flöh (TSV Spessart)

15
Sven Zinkgraff (FT Forchheim)
Dennis Axtmann (SC Schielberg)
Robin Rieger (SC Schielberg)
Niklas König (SV Völkersbach)

14
Denis Üstün (SC Wettersbach II)
Felix Daub (SV Bad Herrenalb)

12
Leonard Raschke (FV 1910 Malsch II)

11
David Ochs (SV Völkersbach)


Torhüter

11
Marco Rausch (SV Völkersbach)

8
Fabio Lauinger (SV Schwarz-Weiß Mühlburg)

7
Stephan Nakovics (TV 1900 Mörsch)

6
Yves Maier (SC Schielberg)

4
Jens Speck (SC Wettersbach II)
Tobias Prax (SV Bad Herrenalb)

3
Dominik Martin (FC Busenbach II)
Robin Leonhardt (FT Forchheim)
Moritz Hary (FT Forchheim)
Marvin Schumacher (FV 1910 Malsch II)




Schielberg zu Gast bei m FT Forchheim
Foto - pfoschdeschuss